Bewertung
(32) Ø4,59
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
32 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.12.2009
gespeichert: 1.774 (14)*
gedruckt: 4.775 (36)*
verschickt: 63 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.01.2007
139 Beiträge (ø0,03/Tag)

Zutaten

150 g Kuvertüre, dunkle
  Für die Mousse:
250 g QimiQ, ungekühlt
100 g Kuvertüre, weiße
30 g Zucker
200 ml Sahne, gschlagen
  Himbeeren, frische, weiße Schokospäne
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kuvertüre hacken und in ca. 40°C warmem Wasserbad unter Rühren schmelzen.
Backpapier auf der Arbeitsfläche ausbreiten. Folie in 4 à 4 x 25 cm Streifen schneiden, mit etwas Abstand parallel auf das Backpapier legen.
Die Folienstreifen (mit Hilfe einer Winkelpalette) dünn mit Schokolade bestreichen. Schokolade ca. 10 Minuten antrocknen lassen.
Die Folienstreifen vorsichtig anheben und mit der Schokoladenseite nach innen zu Tränen formen. Die Enden zusammen drücken und mit je 1 Büroklammer befestigen. Die Schokotränen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech oder Tablett setzen und im Kühlschrank erstarren lassen.

Für die Mousse die weiße Kuvertüre schmelzen. QimiQ glatt rühren, geschmolzene Kuvertüre und Zucker zugeben und gut verrühren. Zum Schluss die geschlagene Sahne unterheben.

Die Schokotränen auf Dessertteller setzen. Die Mousse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle einfüllen, die Tränen damit füllen. Die Mousse mit einer Palette glatt streichen und mindestens 2 Stunden kühlen.
Die Büroklammern und die Folienstreifen vorsichtig entfernen. Die Schokotränen nach Belieben mit Beeren und Schokospänen garnieren.

Bemerkung:
Man kann die Tränen auch auf dem Blech mit Mousse füllen, die Folie sollte man erst entfernen, wenn das Dessert auf den Tellern ist.