Carstens Brombeersenf


Rezept speichern  Speichern

Dieses Rezept wurde posthum eingegeben zur Erinnerung an Diakochs Beteiligung hier bei chefkoch.de

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 08.01.2010



Zutaten

für
150 g Senfkörner, gelbe
50 g Senfkörner, braune
10 Körner Piment
2 TL Koriander - Körner
200 ml Essig (Weinessig)
100 ml Mark von Brombeeren
100 ml Wasser
75 g Zucker
1 Vanilleschote(n), das Mark davon oder 0.5 g Vanilleextrakt
4 TL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Die ersten vier Zutaten in der Kaffeemühle portionsweise möglichst fein mahlen. Die restlichen Zutaten zufügen und alles zu einer homogenen Masse vermengen. Mit einem Pürierstab untermischen, bis alles breiig ist. Offen über Nacht stehen lassen - Oxidation und Fermentation entwickelt die Schärfe.

In vorbereitete Gläser abfüllen und verschließen.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Renate1

Hallo, habe den Senf bisher nur verschenkt.Wozu kann man den Senf essen?? LG Renate

30.08.2015 18:31
Antworten
rhoody

Super Rezept, aber BOAH, ist der Senf scharf. Und ich dachte der wird milde. Nächstes Mal werde ich auch den Essig durch Wasser ersetzen. Aber echt lecker. Danke für das Rezept.

02.09.2013 17:46
Antworten
Renate1

Hallo, habe den Sef auch hergestellt.Werde aber morgen noch Brombeermark zugeben. Ansonsten schönes Rezept. LG Renate

21.08.2011 20:37
Antworten
WildeWelle

Das Rezept und die Abwandlungen hören sich sehr lecker an. Nun meine Frage : Wie lange hält sich der Senf ?

09.08.2011 19:58
Antworten
anhasepe

Ein fach ein tolles Rezept, ist bald wieder drann. LG anhasepe

19.07.2011 14:35
Antworten
gypsy0201

Hallo zusammen, ich habe den Senf mit gemischten Waldbeeren gemacht, sehr lecker LG Gypsy

10.09.2010 15:40
Antworten
bushcook

Hallo, habe den Senf heute gemacht. Die Farbe ist wirklich traumhaft schön und der Geschmack kommt auch gut. Bin gespannt, wie er sich weiter entwickelt. Statt des Brombeer-Marks habe ich frische Brombeeren genommen. Da ich nur ein halbes Rezept gemacht habe, sind 60 gr. Brombeeren ausreichend. Die Beeren in einen kleinen Meßbecher, pürieren und dann durch ein Sieb streichen. Anschließend kann der Essig darin abgemessen werden und so werden die Reste auch noch ausgepült. Alles durch das Sieb giessen, so geht wirklich auch der Rest vom Fruchtgeschmack noch in den Senf. Da ich immer einen sehr milden Honigessig verwende (Melfor) habe auch das Wasser durch Essig ersetzt. lg bushcook

28.08.2010 14:57
Antworten