Basisrezepte
Haltbarmachen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Carstens Ananas - Curry - Senf

Dieses Rezept wurde posthum eingegeben zur Erinnerung an Diakochs Beteiligung hier bei chefkoch.de

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 08.01.2010



Zutaten

für
150 g Senfkörner, gelbe
50 g Senfkörner, braune
300 g Ananas, frisch, gewürfelt
100 ml Portwein, weiß
75 g Zucker
300 ml Essig (Weinessig)
5 TL Currypulver, mildes
4 TL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Die Senfsaaten in der Kaffeemühle portionsweise möglichst fein mahlen.

Die Ananas mit dem Zucker im Portwein 10 Min. köcheln lassen, pürieren und durch ein Sieb passieren. Die restlichen Zutaten zugeben und alles zu einer homogenen Masse vermengen. Mit einem Pürierstab untermischen, bis alles breiig ist. Offen über Nacht stehen lassen - Oxidation und Fermentation entwickelt die Schärfe.

In vorbereitete Gläser abfüllen und verschließen.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

aleee

Also ich habe jetzt den Senf einmal ausprobiert und er ist sehr gut herausgekommen. Ich habe keine braunen Senfkörner gefunden, also habe ich einfach schwarze genommen. Leider ist mir während der Zubereitung mein Pürierstab kaputt gegangen, ich hatte aber zum Glück schon fast alle Ananas püriert. Ich habe dann einfach ein bisschen weniger Essig hinein gegeben, da ich ja weniger Frucht hatte. Ausserdem hatte ich ein bisschen knapp gelben Senf, deshalb habe ich einfach ein bisschen mehr schwarzen genommen. Von einer Ananas konnte ich 1.4 Portionen machen.

19.12.2014 11:28
Antworten
Corazon23

Hallo alee, wenn er nicht vorher aufgegessen ist, dann hält sich der Senf ewig. Er wird durch den Essig konserviert. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass er auch nach über einem Jahr noch sehr gut ist.

07.05.2015 16:39
Antworten
aleee

Die erste Frage hier würde mich auch sehr interessieren und ausserdem wüsste ich gerne, wie eine grosse Portion dass das ergibt.

11.12.2014 16:26
Antworten
Corazon23

Dieser Senf ist einfach klasse. Derzeit mein absoluter Lieblingssenf. Die Ananas schmeckt man zwar nicht raus, aber man würde es sicher merken, wenn sie nicht dabei wäre. Ich hattevetwas Schwierigkeiten weißen Portwein zu bekommen, habe mich aber nicht getraut ihn durch irgendetwas zu ersetzen. Ich bin froh,dass ich es nicht getan habe, denn so wie er ist, ist der Senf pefekt. Guß Corazon23

26.05.2013 08:50
Antworten
elschen

Ich habe die Senfkörner abgewogen und eingefroren und dann erst im Thermomix gemahlen. Sie werden dann beim Mahlen nicht heiß. Die Ananas habe ich nach dem Kochen ebenfalls im Thermomix püriert, dann Gewürze und Essig zugegeben und noch einmal püriert. So blieb beim Durchsieben knapp 1/2 EL Ananasrest im Sieb zurück. Ansonsten ein sehr leckerer Senf.

09.12.2012 16:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wie lange hält sich denn der Senf ungefähr?

11.10.2010 13:18
Antworten