Backen
Camping
Ei
einfach
Gemüse
Hauptspeise
Mehlspeisen
Resteverwertung
Schnell
Snack
Studentenküche
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Herzhafte Pfannkuchen

mit Salami oder Chorizo, Parmesan und Paprika

Durchschnittliche Bewertung: 4.34
bei 80 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 21.12.2009 750 kcal



Zutaten

für
5 Ei(er)
500 ml Milch
100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
400 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
2 kleine Paprikaschote(n), gewürfelt
n. B. Salami oder Chorizo, in Scheiben geschnitten
etwas Parmesan, gerieben
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die ersten 6 Zutaten in einer Schüssel mit dem Mixer verrühren, bis der Teig schön geschmeidig ist.

Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und eine der Pfannengröße entsprechende Menge Teig in die heiße Pfanne geben. Sofort eine Handvoll Paprikawürfel und die Wurstscheiben darauf verteilen. Leicht andrücken. Darauf ein wenig Teig tröpfeln und mit dem frisch geriebenen Parmesan bestreuen. Wenn die Unterseite des Pfannkuchens schön gebräunt ist, wenden.

Der Pfannkuchen ist fertig, wenn auch die zweite Seite eine goldbraune Farbe angenommen hat. Jetzt salzen und pfeffern.

Dazu passt ein gemischter Salat. Man kann die Pfannkuchen variieren, indem man z. B. Pilze oder Zucchini verwendet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

enibaspesch

Hallo kerstbert, Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Habe Dinkelmehl 1050 genommen ( Backpulver vergessen) aber die Pfannkuchen sind toll geworden. Als Belag hatte ich Schinkenspeck, Zwiebelringe und Paprikastreifen. Sehr lecker!

29.07.2019 19:56
Antworten
yvo8607

Sehr lecker.Mit Bacon und Chorizzo belegt.Teig habe ich auch vorab gesalzen und gepfeffert und etwas Schnittlauch.

19.05.2019 21:03
Antworten
rkangaroo

Hallo, danke erstmal für dieses fantastische Rezept: einfach, ideenreich, unkompliziert und ein voller Genuß! Meine Reaktion nach dem ersten Bissen war diese: "absolut der Hammer!" Wieder Backen ist hier auf jeden Fall ein Muß, und dies für mich aus mehreren Gründen; erstmal, weil sie so köstlich schmecken, zweitens weil sie so wandelbar sind und außerdem weil ich noch viel Übung brauche (besonders beim Wenden).:) Ich hatte die Menge des Rezeptes geteilt, doch trotzdem 3 Eier dafür genommen. Dies könnte evtl. der Grund sein, warum meine Pfannkuchen viel dicker ausgefallen sind. Außerdem war ich wohl etwas zu großzügig mit dem "Tröpfeln" vom Teig. Diesmal hatte ich scharfe Pepperoni Salami und Paprikaschoten als Belag, nächstes Mal kommt auch noch Gemüse dazu. Gruss aus Australien rkangaroo

07.02.2019 23:30
Antworten
braxigirl

Vielen Dank für das tolle Rezept. Ich habe einfach die übrig gebliebenen Zutaten von unserem Silvesterbuffet verwendet und es hat mega lecker geschmeckt.

03.01.2019 07:47
Antworten
Alienasmama

Das war wirklich richtig lecker! Mit Pilzen und Zwiebeln war das eine super Kombi!

02.01.2019 20:06
Antworten
janny52

Hallo, habe eben die leckern Pfannenkuchen ausprobiert. Sie waren einfach köstlich. Mein Männe war auch ganz begeistert. Das wird es jetzt mal öfters geben. Habe die Paprika und eine Peperoni ganz klein geschippelt und gleich mit in den Teig gegeben, das ging super. Dazu gabs einen Tomatensalat. Ich kann nur sagen " PERFEKT " L.G Marianne

26.08.2013 15:34
Antworten
Resteköchin

Das war wirklich lecker! Habe allerdings das Eiweiß getrennt aufgeschlagen und zum Schluss untergehoben und mir damit das Backpulver gespart. So finden wir das deutlich verträglicher! ;) Außerdem habe ich die zusätzlichen Zutaten (Paprika und Co.) mit unter den Teig gehoben. Das ging auch ganz gut und war weniger "umständlich". Danke für das Rezept!

16.07.2013 21:37
Antworten
Fliesenflitzer

Hallo, da mein Mann nicht immer süße Pfannkuchen essen mag habe ich heute dieses Rezept ausprobiert. Wir sind begeistert - sooo lecker! Belegt habe ich die Pfannkuchen mit Paprika, Zwiebel, Pecorino, Gouda und im Wechsel Schinken / Salami. Ganz zum Schluss Parmesan drüber, man muss nur gut aufpassen dass dieser nicht zu schwarz wird. Danach gewürzt mit etwas Salz und Pfeffer - perfekt.

27.06.2013 20:10
Antworten
Marion1610

Hi, habe heute Deine herzhaften Pfannkuchen ausprobiert. Einfach klasse.. schnell zuzubereiten und nach herzenslust zu belgen. Mal Speck und Zwiebeln, mal Bacon und Spargel.... usw... da kann man sich so richtig los lassen. Frühlingszwiebeln und Speck schmeckt prima... Mein Mann ist begeistert.... LG Marion

02.01.2013 22:03
Antworten
TinaPeak

so mache ich unsere herzhaften Pfannekuchen auch immer!! Man kann den Pfannekuchen nach herzenslust belegen. Das machen wir immer: Paprika, Tomaten, gek. Schinken, roher Schinken, Salami, Käse, Zuccini, frische Champignons u.s.w Und mit Salz, Pfeffer und Cayenne würzen!! Ich persönlich ess kein Fleisch, ich lass dann einfach die Wurst weg und schmeiß ein bisschen mehr Käse drauf. Das machts auch ohne Wurst sehr sehr würzig ;) Hmmm.... ich liebe es. Das wird's heute abend bei uns geben :) Dann teste ich direkt mal den hier angegebenen Teig und berichte dann obs schmeckt ;)

16.11.2011 15:31
Antworten