Griechischer Zucchini-Reisauflauf à la Mäusle


Rezept speichern  Speichern

Trennkost-Rezept - Kohlenhydrate

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 19.12.2009



Zutaten

für
3 m.-große Zucchini, halbiert und in Scheiben
1 Paprikaschote(n), rot, in Streifen
1 große Zwiebel(n), fein gewürfelt
3 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
300 g Langkornreis
12 Oliven, schwarze, halbiert
400 g Schafskäse, gewürfelt

Für den Guss:

200 g Schmand
200 g Frischkäse, natur
500 ml Wasser
5 EL Ajvar, mild
2 EL Oregano, getrocknet
1 EL Petersilie, getrocknet
Salz und Pfeffer
Chili

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

In einer großen, hohen Auflaufform mit Deckel die Zucchini, die Paprika, die Zwiebel, den Knobi, den Schafkäse, den Reis und die Oliven locker vermischen, sodass sich der Reis gleichmäßig verteilt.

Alle Zutaten für den Guss glatt rühren.
Sparsam mit Salz und kräftig mit Pfeffer und Chili abschmecken.
Über die Zucchini-Reis-Mischung geben und gut durchmischen.

Den Deckel auf die Auflaufform setzen und den Auflauf 30 Minuten bei 200 Grad garen, umrühren und weitere 30 bis 45 Minuten (je nach gewünschter Bissfestigkeit des Reises) bei 180 Grad garen.

10 Minuten ankühlen lassen und servieren.

Tipp:
Schmeckt auch am nächsten Tag aufgewärmt sehr gut. Dann jedoch evtl. noch etwas Wasser zugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bebieeh

Habe ihn heute gemacht. Alle fanden ihn toll. Ich hatte nur den Reis vorgekocht, weil wir keine Auflaufform mit Deckel haben. Habe auch alles "scharfe" weggelassen, weil mein Sohn erst 1 Jahr ist und mit gegessen hat. Kommt auf jeden Fall in unseren Rezeptordner.

03.05.2020 16:32
Antworten
Teigling41

Moin, tolles Rezept! Ich mache gerne zwei Portionen und nehme eine mit zum Job. Kann man super in der Mikrowelle wieder warm machen! Ich nehme keinen normalen Reis sondern Wildreis - schmeckt leicht nussig und mir persönlich besser in diesem Gericht (ist aber natürlich Geschmacksache). LG Teigling

29.03.2020 18:23
Antworten
rkangaroo

Hallo, danke fürs Rezept! Auch mir hat dieser Auflauf sehr gut geschmeckt und mein Mann hat etwas die Nase verzogen (sowieso kein großer Freund von Reis). Die Oliven habe ich so klein geschnitten, daß er sie gar nicht gemerkt hat (mag er eigentlich auch nicht). Man kanns eben nicht jedem Recht machen, jeden Tag und am nächsten Tag habs ein seiner Lieblingsgerichte. Gruss aus Australien rkangaroo

16.02.2018 01:19
Antworten
carina860

Ja vielen Dank . Aber hatte den Reis gestern einfach vorgekocht nur ist dann leider die zuchini nicht gar gewesen 😬😂

06.06.2017 18:00
Antworten
Teigling41

Hi zusammen, ich mache den Auflauf ausschließlich ohne Deckel, braucht zwar dann etwas länger, aber auch bei mir wird der Reis nach etwas Zeit gar. LG Teigling

29.03.2020 18:24
Antworten
HeavyBine

Hey, ich fand's auch sehr lecker, dafür bekommst du 4 Sterne :-))) ich hab den Auflauf nur leider zu lange im abgeschaltenem Ofen stehen lassen, dadurch wurde der reis arg weich. Da muß ich das nächste mal dr auf achten. Und morgen gibt's den Rest ....... :-)))) lg HeavyBine

22.06.2013 20:53
Antworten
Fainne87

Ich wundere mich gerade, dass das Rezept bisher so wenig Stimmen und Sterne erhalten hat... ich habe es gestern gekocht und könnte mich reinlegen, so lecker! Da ich keine Auflaufform mit Deckel habe, habe ich den Reis vorher schon gekocht und das Gemüse 10-15 Minuten gedünstet. Anschließend für 30 Minuten in den Backofen und fertig. Die Oliven habe ich weggelassen, weil mein Freund und ich die nicht mögen. Mengenmäßig ist es etwas zu viel geworden, eher 5 Portionen als 4. Meine Zucchini waren wohl doch eher groß als mittel ;-) Nächstes Mal werd ich kleinere nehmen und nur 250g Reis machen. Mit dem Knoblauch war ich vorsichtiger, denke aber die 3 Zehen wären perfekt gewesen. Wird es garantiert wieder geben, weil es soooo lecker und auch einfach zuzubereiten ist :-) Vielen Dank für das tolle Rezept!

04.11.2011 08:39
Antworten
Fainne87

Was ich vergessen hatte: Ich habe nur 200g fettreduzierten Schafskäse verwendet um ein paar Kalorien einzusparen. Wen die Kalorien nicht stören, dem würde ich aber ruhig zu den 400g raten, weil der Schafskäse einfach wunderbar reinpasst und es davon eigentlich nicht zu viel sein kann ;-)

05.11.2011 08:16
Antworten
decaan85

Da kann ich mich nur schließen, wirklich super lecker! verstehe die wenigen bewertungen gar nicht. Wenn man etwas mehr macht und am nächsten Tag aufwärmt schmeckt s fast noch besser!!

21.01.2012 13:51
Antworten
Cathy1

Habe heute deinen Griechischen Zucchini-Reisauflauf nachgekocht. War mit dem Salz und Chilli zu vorsichtig hätte mehr vertragen. Sonst aber lecker. Gut vorzubereiten! Ich werde es auf jeden Fall wieder kochen, dann aber mehr würzen und etwas mehr Flüssigkeit dazufügen. Habe euch aber ein paar Bilder eingestellt. Grüßle Cathy

29.03.2011 13:37
Antworten