Walnuss - Pralinen


Rezept speichern  Speichern

einfache Pralinen, ergibt ca. 30 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (30 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 18.12.2009 2563 kcal



Zutaten

für
200 g Marzipan
50 g Puderzucker
20 g Walnüsse, fein gerieben
200 g Kuvertüre, Vollmilch zum Überziehen
30 halbe Walnüsse

Nährwerte pro Portion

kcal
2563
Eiweiß
48,94 g
Fett
127,64 g
Kohlenhydr.
299,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Puderzucker, Walnussmehl und Marzipan kneten. Ausrollen und mit kleinem Ausstecher ∅ 2 cm die Pralinenkörper ausstechen (oder mit einem Messer Quadrate oder Rauten schneiden).

Die Kuvertüre temperieren, die Marzipanstückchen eintauchen, ablaufen lassen und auf Backpapier setzen. Walnusshälften auflegen und trocknen lassen.

Die ideale Temperatur der Vollmilchkuvertüre von 30-31° C kann sehr gut mit einen digitalen Küchen-Thermometer gemessen werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PatriciaPfeifer

Leichte verarbeitung der Masse. Super schnell und einfach 👍

06.03.2019 10:18
Antworten
Denise-Rauchberger

super Rezept wirklich super lecker ich habe noch bei ein paar nougat mit auf das Marzipan gesetzt und zusammen mit Schokolade überzogen das kann ich wirklich nur empfehlen.

21.12.2018 16:18
Antworten
carinakai

Klasse! Die Marzipanmasse ließ sich erstaunlich gut kneten ohne zu kleben. Ich habe 50 g gemahlene Walnüsse genommen und 50 kleine Quadrate geschnitten, da passte jeweils nur eine Viertel Walnuss drauf. Die 200 g Kuvertüre habe ich komplett gebraucht. Der Geschmack ist sehr schön ausgewogen zwischen Walnuss und Marzipan. Vielen Dank

20.12.2018 16:58
Antworten
Dodododo86

Hallo. Die Pralinen sind echt super lecker. Möchte sie zu Weihnachten in kleinen Tütchen verschenken. Ich würde denken sie sind einige Wochen/Monate haltbar. Gibt es diesbezüglich Erfahrungen? Danke

14.12.2018 19:00
Antworten
NeleBepunkt

Habe sie jetzt schon zum 2. Mal gemacht, allerdings benötige ich nicht so viel Kuvertüre, wie im Rezept beschrieben. Mega lecker, kommen sehr gut an! :-) Danke für das edle Rezept!

10.12.2018 13:35
Antworten
Wasserschloss

Ich hatte irgendwann keine Lust mehr die Walnüsse zu knacken (musste es mit den Händen machen) und hab so die viel zu vielen Marzipanhälften mit Aprikosenkonfitüre bestrichen und übereinandergesetzt, gibt auch eine ganz tolle Note! Meine Mutter findet des Rezept super - Ich auch!

15.12.2010 11:51
Antworten
Maus999

das klingt ja toll :) Hast du dann einfach Marzipan-Halbkugeln gemacht ,bestrichen und zu Kugeln zusammengesetzt?

11.10.2011 20:52
Antworten
ep1312

Hallo Maus, im Rezept wird das ausstechen der Walnuss-Marzipan- Pralinen beschrieben. Natürlich kannst Du auch mit der Hand Kugeln formen. Wichtig ist der Inhalt. LG Peter

12.10.2011 11:09
Antworten
Wasserschloss

Ich hatte zwei rechteckige Plättchen, die ich zusammengesetzt habe. Als Kugeln stelle ich mir das auch sehr schön vor, aber ich könnte mir denken dass es schwer ist eine Kugel in zwei Hälften zu schneiden, ohne dass diese sich dann verformen...

12.10.2011 12:41
Antworten
lisaschuster

Gestern habe ich die Walnuss-Pralinen gemacht. Das Rezept klappt super Ich habe die Walnüsse nur sehr fein mit einem Wiegemesser gehackt, weil ich kein Mahlwerk hab. Das Resultat schmeckt gut, allerdings werde ich das nächste Mal schauen, dass ich die Pralinen noch walnussiger hinbekomme - der Marzipangeschmack war mir persönlich noch etwas zu intensiv im Gegensatz zum Walnussgeschmack. Grüße Lisa

01.02.2010 14:39
Antworten