Sherrycreme mit Portweinbirnen


Rezept speichern  Speichern

ein ganz besonders leckeres Dessert

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 17.12.2009



Zutaten

für
3 Blatt Gelatine, weiß
3 Ei(er)
2 Vanilleschote(n)
30 g Zucker
100 ml Sherry, medium
150 g Sahne
50 g Zucker
200 ml Portwein, rot
2 Stange/n Zimt
3 Orange(n), Saft davon
2 Zitrone(n), Saft davon
1 Orange(n), abgeriebene Schale (unbehandelt)
1 Zitrone(n), abgeriebene Schale (unbehandelt)
50 g Zucker
2 Birne(n)
3 EL Mandelblättchen, geröstet
Minze

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 13 Stunden
Für die Sherrycreme die Eier trennen, das Eiweiß und die Sahne steif schlagen, kühl stellen. (Beim Eiweiß nach und nach den Zucker dazugeben).

Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark mit einem Messer herauskratzen. Die Eigelbe und das Vanillemark mit Zucker und Sherry über einem heißen Wasserbad schaumig aufschlagen. Die Gelatine gut ausdrücken (sollte ca. 10 min. in kaltem Wasser eingeweicht sein) und in dem Eigelbschaum auflösen. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen, die Creme weiterrühren, bis sie leicht bindet.

Wenn die Eigelbcreme zu stocken beginnt, erst den Eischnee und dann die Sahne unterheben.
Entweder in Förmchen spritzen oder auch Dessertringe, habe es aber auch schon in einer großen Schüssel gelassen. Danach zugedeckt ca. 3 Stunden kühl stellen, bis sie fest ist.

Für den Portweinsud:
Die Birnen schälen, Kerngehäuse entfernen und in Spalten schneiden.
Den Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze hellbraun karamellisieren lassen und unter Rühren mit dem Portwein ablöschen.
Zimtstange, Orangen- und Zitronensaft, Orangen- und Zitronenenschale zugeben. Den Sud etwas einkochen lassen dann die Birnen zugeben, aber nicht mehr kochen lassen.
(Am besten die Birnen über Nacht in dem Sud lassen, abgießen und am nächsten Tag den Sud nochmals kräftig einreduzieren lassen und dann die Birnen wieder reingeben.)

Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten.
Nun die Förmchen stürzen oder je nachdem Nocken von der Creme abstechen und mit den Birnenspalten und Portweinsud sowie den gerösteten Mandelblättchen garnieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chefkochmampfi

Hallo zusammen, was auch sehr lecker dazu ist, sind Pflaumen , ich hatte auch schon kleine Törtchen aus einem Biskuitteig ausgestochen und dann mit der Creme gefüllt und dazu dann die Rotwein / Portwein Pflaumen gereicht. Wünsche Guten Appetit Mampfi

21.08.2011 11:08
Antworten