Hoppel - Moppel


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

schnell, einfach und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 22.12.2009



Zutaten

für
500 g Gehacktes, halb und halb
2 große Zwiebel(n), in dünne Scheiben geschnitten
2 EL Öl
1 Glas Mungobohnenkeimlinge
Salz und Pfeffer
etwas Paprikapulver
1 Tasse Brühe
1 Becher Schmand
etwas Saucenbinder bei Bedarf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Gehackte wird mit den Zwiebeln in heißem Öl angebraten, bis es leicht braun wird. Die gut abgespülten und abgetropften Mungobohnenkeimlinge werden dazugegeben und etwas mitgebraten. Alles wird kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver gewürzt und anschließend mit der Brühe abgelöscht. Nun lässt man das Ganze ca. 10 Minuten mit Deckel schmoren. Zum Schluss gibt man den Schmand hinzu.

Bei Bedarf kann das Hoppel-Moppel noch leicht mit Saucenbinder angedickt werden.

Zu diesem Gericht schmecken Spätzle und ein grüner Salat sehr gut.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ankleima

Hallo, Danke für den Kommentar und die Sterne

03.03.2016 09:23
Antworten
Ingrid-he

Ein wirklich leckeres Rezept! Werde es jetzt öfters kochen, super einfach und schnell. Selbst meinen Kindern hat es geschmeckt und das soll was heißen! Einfach nur super lecker

03.03.2016 05:58
Antworten
jakleima

Mein absolutes Lieblingsessen ;-) Ich zerschneide die Mungobohnenkeimlinge nach dem Abtropfen immer noch einmal durch, damit sie nicht so lang sind!

01.03.2015 17:17
Antworten
ankleima

hallo Christiane, danke für deine Bewertung. Hat mich sehr gefreut. lg Ankleima

06.09.2010 10:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, habe mich heute extra hier angemeldet um dieses leckere Rezept bewerten zu dürfen. Wie erwähnt: schnell, einfach und supersuper lecker. Wird es ab heute öfters geben. LG Christiane

01.09.2010 15:42
Antworten