Eier oder Käse
Festlich
Gemüse
Herbst
Pilze
Salat
Vorspeise
warm
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Feldsalat mit lauwarmer Senfsauce

eine wirklich festliche Vorspeise

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 17.12.2009



Zutaten

für
120 g Feldsalat
2 Scheibe/n Graubrot
40 g Butter
2 Ei(er)
140 g Bacon
Salz und Pfeffer, weißer (frisch gemahlen)
3 EL Senf
2 EL Weißwein
250 ml Schlagsahne
200 g Champignons
1 Bund Schnittlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Feldsalat putzen, waschen und abtropfen bzw. trocken schleudern.
Das Brot entrinden, in Würfel schneiden und in der Butter zu Croutons rösten.
Die Eier 7 min. kochen, mit kaltem Wasser abschrecken, pellen und in Spalten oder Stücke schneiden.
Den Bacon in Streifen schneiden und in dem Öl langsam ausbraten. Dann mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
Nun den Wein, die Sahne und den Senf zu dem zurück gelassenen Speckfett geben und bei milder bis mittlerer Hitze cremig einköcheln lassen. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Champignons putzen, in Scheibchen und den Schnittlauch in Röllchen schneiden. Mit dem Feldsalat und den Baconstreifen in einer Schüssel vermischen.
Entweder in der Schüssel oder portionsweise auf Tellern anrichten. Die Senfsauce lauwarm darüber geben und mit den Eispalten und Croutons garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Roksen

Habe die Soße am WE zum Feldsalat gemacht. Auch mit bayrischem süßen Senf, entsprechend dem ersten Kommentar. Sie war wirklich wahnsinnig lecker, obwohl ich den Speck weggelassen habe (Veggie...). Als Topping habe ich gebackenen Schafskäse und karamellisierte Walnüsse darauf gestreut und (aufgebackenes) Baguette als Beilage serviert. GöGa hat am nächsten Tag im Restaurant keinen Salat bestellt, "weil der von gestern auf keinen Fall zu toppen" war! Danke für das tolle Rezept!!!

02.07.2012 01:54
Antworten
köbes

Hallo Mike, Foto noch nicht eingetroffen - da bin ich mal neugierig. LG Köbes

22.02.2010 21:26
Antworten
B-B-Q

hi Köbes nein, den Senf habe ich so "fix-fertig" gekauft (leicht pink-farben, sieht man auf dem Foto ein bisschen) c u Mike

22.02.2010 13:42
Antworten
köbes

Hallo Mike, freut mich daß es geschmeckt hat. Und danke für die freundliche Bewertung. Hast Du den Senf mit den Johannisbeeren selbst gemacht? Finde die kleine Fruchtnote dazu auch nicht schlecht. LG Köbes

22.02.2010 13:04
Antworten
B-B-Q

hi guys gab's gestern Abend und hat allen (6 Gäste) sehr gut geschmeckt. habe allerdings keine Champis genommen, da ich schon welche als amuse geule hatte. als Senf hatte ich grobkörnigen Dijon mit schwarzen Johannisbeeren und anstelle von bacon habe ich Speckwürfeli verwendet c u Mike

21.02.2010 14:43
Antworten
köbes

Hallo, möchte kurz anmerken, daß ich diesmal den süßeren, körnigen Senf gewählt habe, statt einem mittelscharfen. Hat uns echt noch besser geschmeckt. LG Köbes

26.12.2009 13:37
Antworten