Auflauf
Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Kinder
Lactose
Nudeln
Pasta
Resteverwertung
Schnell
Schwein
Studentenküche
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schneller Nudelauflauf mit Tomatensauce und Würstchen

Ein Rezept für ganz Eilige und Abwaschfaule

Durchschnittliche Bewertung: 2.9
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 19.12.2009 657 kcal



Zutaten

für
250 g Nudeln
1 Pkt. Tomatensauce, Sorte nach Geschmack
1 TL Gemüsebrühe, gekörnte
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Kräuter, italienische
1 Prise(n) Zucker
150 g Erbsen, TK, alternativ Mais oder Paprikawürfel
2 Würstchen in Scheiben, alternativ gekochter Schinken, gewürfelt
25 g Butter, in Flöckchen
100 g Käse, geriebener

Nährwerte pro Portion

kcal
657
Eiweiß
27,21 g
Fett
29,50 g
Kohlenhydr.
71,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Nudeln roh in eine Auflaufform geben. Die Tomatensauce darüber geben, die leere Packung mit Wasser füllen und das Wasser ebenfalls auf die Nudeln gießen. Mit Gemüsebrühpulver, Kräutern, Pfeffer, Paprika, Salz und etwas Zucker würzen und alles gut umrühren. Die Nudeln müssen mit Flüssigkeit bedeckt sein - evtl. noch etwas Wasser oder auch Sahne dazugeben. Einige Butterflöckchen auf die Nudeln setzen, dann Erbsen und Würstchen darauf verteilen und zum Schluss alles mit Käse bestreuen.

Bei 200°C (Ober- und Unterhitze) ca. 40 Minuten auf der mittleren Schiene backen. War der Ofen nicht komplett vorgeheizt, verlängert sich die Backzeit um 5 - 10 Minuten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Travelamigos

Sorry für die späte Antwort... richtig - es muss ausreichend Flüssigkeit in die Auflaufform und sie muss kräftig mit italienischen Kräutern und Oregano sowie einem guten Teelöffel Gemüsebrühpulver nachgewürzt werden. Für 250g Nudeln (am besten sind die normalen Fussili vom Aldi) nehme ich ein Glas/ 1 Packung Sauce nach Geschmack/ Vorratsbestand oder auch eine Dose Tomatencremesuppe (auch Aldi) und fülle das Ganze mit der gleichen Flüssigkeitsmenge auf. Suppendose über die Nudeln kippen, Suppendose mit Wasser füllen, Wasser drauf, würzen, umrühren, abschmecken (ein bissl Maggi schadet bei dem Gericht nicht) und ab in den Ofen. Tuning ist in allen Geschmacksrichtungen möglich - je nachdem, was man gerne mag und was weg muss. Wer keine allzu braune Käsekruste mag, der lässt den Käse erstmal weg, rührt den Auflauf nach 20 Minuten nochmal durch und packt erst dann den Käse drauf.

02.11.2011 21:47
Antworten
Faulie

Hab das Rezept gerade nachgekocht, mit 500g Nudeln, 500g passierten Tomaten, ca 400ml Milch (statt Wasser) und ca. 150g Dosenmais. Ergebnis: Bisschen mehr Flüssigkeit ist nötig, und bei reinen passierten Tomaten muss man kräftig würzen, mit fertiger Tomatensauce geht das sicher einfacher;-) Fazit: einfaches schenlles Rezept, das man mit Gemüsezutaten sicher noch gut tunen kann!

22.02.2010 18:27
Antworten
Travelamigos

...ich hatte noch vergessen zu erwähnen, daß dieses Gericht zwar nicht gerade ein kulinarisches Nonplusultra oder ein Gourmetmenü ist - sondern einfach nur etwas, was fast keine Arbeit macht und sich an Tagen, wo man gerade mal absolut keine Zeit oder Lust zum "richtig" Kochen hat (soll es ja auch geben ;-) ) anbietet. Man kann den Auflauf auch gut vorbereiten und einen Tag im Kühlschrank lagern - dann muss er nur noch gebacken werden. Dann aber nach ca. 30 Minuten ruhig eine Nudel antesten, denn auch im Kühlschrank nehmen die Nudeln schon etwas Flüssigkeit auf.

05.01.2010 21:27
Antworten