Gemüse
Italien
Europa
Vegetarisch
Saucen
einfach
Vegan
Schmoren
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Sauce Napoli

ein italienischer Klassiker

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 19.12.2009 102 kcal



Zutaten

für
1 Dose Tomate(n), geschälte
etwas Tomatenmark, 3fach konzentriert
1 Handvoll Basilikum
1 Zwiebel(n)
etwas Olivenöl
1 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
102
Eiweiß
2,77 g
Fett
5,59 g
Kohlenhydr.
9,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zunächst eine Dose geschälte Tomaten mit etwas Tomatenmark pürieren. Eine Zwiebel in kleine Würfel schneiden, und diese mit einer Knoblauchzehe in Olivenöl glasig anschwitzen. Die Knoblauchzehe nun wieder entfernen.

Danach die pürierten Tomaten hinzufügen und das Ganze ca. 1 Stunde auf kleiner Flamme einreduzieren lassen. Man kann etwas Nudelwasser kurz vor Schluss hinzugeben.

Würzen und abschmecken mit Salz und Pfeffer sollte man erst kurz vor Schluss. Das Gleiche gilt für das Basilikum, da es sonst bitter werden könnte. Zum Schluss gibt man noch Zucker hinzu, um den Tomaten die Säure zu nehmen.

Empfehlenswert ist die Zubereitung in der Pfanne, da die Soße wegen der größeren Oberfläche besser und gleichmäßiger reduziert.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Corinna-Scharth

sehr leckere Soße. nur zu empfehlen 😊

09.11.2018 15:49
Antworten
Goerti

Hallo! Vor kurzem habe ich auch die Sauce gekocht. Dafür habe ich gehackte Tomaten genommen und diese nicht püriert. Die Knobizehe habe ich mitgekocht und das Tomatenmark und auch etwas Paprikapulver habe ich ein bissl angeschwitzt. So einfach und so köstlich! Die Kinder lieben Spaghetti mit Tomatensauce, da vermisst keiner Fleisch. Ich sowieso nicht. :-) Grüße Goerti

14.03.2016 17:34
Antworten
EmmKahWeh

Super Rezept!! Lecker! Ich habe frische Tomaten blanchiert und geschät statt der Dose. Ich meine es waren so 5 Tomaten. Tomatenmark hatte ich so 2-4 EL. Bei mir war das Ganze (auf Stufe 4 von 6) nach 30 Minuten fertig reduziert, bzw. schon etwas früher, ich hab's fast schon zu spät gemerkt ;) Basilikum, Oregano und ein klein bisschen Thymian hab ich dann noch dran gegeben. LECKER! Allerdings waren die Zwiebeln dann natürlich noch deutlich spürbar (für mich kein Problem) - und die Menge war dann für 2 Portionen ausreichend, wenn man eher ein "WenigSoßenNehmer" ist - bei uns wird immer fleißig eingesoßt, da ist es eher 1 Portion ;)

27.08.2015 16:34
Antworten
tenrag

Hallo, genial! Hatte zwar kein Tomatenmark da, und habe "Stückige Tomaten" von O*O * P*rma genommen, aber schon so schmeckt es mir perfekt!!! LG tenrag

22.08.2014 16:38
Antworten
AnniDoll

Diese Soße habe ich nun schon öfters gemacht. Habe lange nach der perfekten Napoli gesucht und endlich gefunden. Diese schmeckt besser als im Restaurant. Vielen Dank für dieses tolle Rezept!! Und einfacher gehts nicht! Mein Tipp: Beim Würzen am Ende der Köchelzeit einfach Pizzagewürz oder italienische Kräuter hinzufügen.

17.04.2014 23:21
Antworten
w.hartmann

Am Anfang etwasTomatenmark in Olivenöl rösten. Die Hitze reduziert die Säure und die fruchtige süße bleibt. Jetzt wie oben beschrieben weitermachen. Ich lasse den Knoblauch auch drin.

28.05.2013 13:38
Antworten
prosis

Echt einfach und lecker. Ich habe gehackte Tomaten genommen und die Knoblauchzehe bis zum Schluss in der Soße gelassen.

12.06.2012 17:38
Antworten
B-B-Q

hi guys habe frische Tomaten genommen und ca 3 Stunden köcheln lassen... c u Mike

12.09.2010 10:30
Antworten