Eintopf
fettarm
gebunden
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
kalorienarm
Kartoffeln
Suppe
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kürbiscreme - Suppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 19.12.2009



Zutaten

für
2 m.-große Kürbis(se) (Hokkaido)
3 m.-große Zwiebel(n)
3 m.-große Möhre(n)
3 m.-große Kartoffel(n)
2 Stange/n Lauch, das Weiße davon
1 Apfel
1 ½ Liter Gemüsebrühe
einige Wacholderbeere(n)
einige Gewürznelke(n)
einige Pfefferkörner
n. B. Lorbeerblätter
Salz und Pfeffer
Currypulver
Paprikapulver
n. B. Sahne, evtl.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Kürbis aufschneiden (Hokkaido kann man mit Schale verarbeiten), entkernen und das "Glibberzeug" herausholen (Achtung hart) und dann in Stücke schneiden. Zwiebeln, Möhren, Kartoffeln, Lauch und Apfel schälen und grob zerkleinern.

Die Zwiebeln in einen großen Topf mit etwas Öl glasig anbraten, dann den Rest dazugeben und alles kurz anrösten. Mit Brühe ablöschen, einmal kurz aufkochen lassen und dann knapp 30 Minuten köcheln lassen.

Nelken, Pfefferkörner, Wacholderbeeren und Lorbeerblätter in ein Tee-Ei geben (so erspart man sich später die Suche) und direkt in die Brühe versenken und mitköcheln lassen.

Wenn alles gar ist, ist der Kürbis sehr weich und es kann püriert werden. Die Suppe sollte eine cremig-sämige Konsistenz haben. Ist es doch etwas zu dick, entweder mit Brühe oder Sahne auffüllen.

Tipp: Die ganze Sache oben in abgespeckter Form (Kürbis, Apfel, Möhren, Kartoffeln, Wasser) kann man auch super als Babynahrung machen und dann einwecken oder einfrieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pelikana

Hallo cherryteddie, mir hat die Suppe gut geschmeckt. Es ist eine tolle Kombination von Gemüsen und bestimmt supergesund. Sahne habe ich wegen der Kartoffelbeigabe gar nicht mehr benötigt. LG pelikana

22.10.2016 11:20
Antworten
cherryteddie

Das freut mich und ich wünsche einen guten Appetit :-)

19.10.2012 23:52
Antworten
NRec

Ich hatte ein Geschmack aus meiner Kindheit im Gedächtnis und habe nach einem Rezept gesucht das wohl passen würde. So wie es aussieht habe ich es gefunden! Es ist einfach grandios geworden! Da ich es nicht zu flüssig mag, habe ich auch die Brühe auf 1L reduziert. So wurde es ein richtiger schöner Brei. Zum würzen, schmeckt neben den aufgeführten Gewürzen Zimt und etwas Chilli richtig gut! So passt die Suppe perfekt in die kalte Jahreszeit!

18.10.2012 21:29
Antworten
Vision-Er

Schnelle Zubereitungszeit und sehr lecker!!! Bild folgt ;-)

18.08.2012 08:33
Antworten