Braten
einfach
Gluten
Hauptspeise
Kinder
Lactose
Nudeln
Pasta
Resteverwertung
Schnell
Studentenküche
Süßspeise
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brösel - Ei - Nudeln

Resteessen - Süßspeise

Durchschnittliche Bewertung: 3.95
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 19.12.2009 639 kcal



Zutaten

für
150 g Nudeln (z.B. Eiernudeln)
50 g Semmelbrösel
1 Ei(er)
3 EL Zucker
1 ½ EL Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
639
Eiweiß
15,88 g
Fett
20,05 g
Kohlenhydr.
97,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen, anschließend abgießen und abtropfen lassen.

Die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Semmelbrösel dazugeben und kurz hellbraun anrösten. Die Nudeln und den Zucker dazugeben, alles gut vermischen und die Hitze reduzieren. Das Ei hineinschlagen und rasch alles verrühren. Wenn das Ei gestockt ist, sofort heiß servieren.

Wer mag, gibt noch bei Tisch Zimt-Zucker oder Kompott darüber.

Kann auch gut mit Nudeln vom Vortag zubereitet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yatasgirl

Hallo Dein Rezept hat mir sehr gut geschmeckt, hätte ich nicht gedacht☺ Aber es war sehr lecker. Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

23.07.2019 22:15
Antworten
Anaid55

Hallo Cha Cha, ich kenne dieses Gericht gar nicht, hat aber sehr gut geschmeckt, vor allem nach dem üppigen Osteressen. Liebe Grüße Diana

23.04.2019 18:37
Antworten
Ms-Cooky1

Ich kenne gebackene Nudeln mit Ei und Brösel nur ohne Zucker. Aber mit Zucker hat es mir auch gut geschmeckt. Danke

16.03.2018 12:21
Antworten
Crazyyvi

Ich kenne das Gericht aus meiner Kindheit von meiner Oma, allerdings in pikanter Variante. Ich hab das Rezept gesehen und war sofort wieder zurück in der Vergangenheit. Mein Freund wollte mir dann eine Freude machen und hat das kochen übernommen....leider. Ich hatte soooo Lust auf das Gericht, denn ich habe überlesen das es mit Zimt und Zucker gegessen werden kann und bin bis zum ersten Bissen von einer deftigen Mahlzeit ausgegangen. Dementsprechend geschockt war ich. Meinem Freund und mir hat es gar nicht geschmeckt. Ich hab versucht mit Ketchup und er mit Nougatsoße etwas zu retten. Aber nach ein paar Gabeln haben wir beide aufgegeben. Leider überhaupt nicht unser Fall.

26.07.2017 18:48
Antworten
EnibasLoina

einfach,schnell und lecker!!!

25.07.2017 17:20
Antworten
caccacia

Das gibts bei uns immer wenn ich "nix" im daheim hab. Allerdings auch dann ohne Ei, probier ich aber mal aus, wie das wird. Wir essen immer Obst dazu, geht mit Dosenpfirsichen, Aprikosen, Birnen oder natürlich auch mit frischem Obst. Das ist sogar mein fleischliebender Mann gern! ;-)

22.06.2010 17:41
Antworten
Zelle84

das soll Schmecken?ist das nich ein bissel zu trocken?

14.03.2010 22:32
Antworten
Cha-Cha

Nunja, man kann sagen, in dem Fall ist das der Clou. Normale Eiernudeln sind auch nicht viel feuchter. :) Die Butter ist natürlich hier das einzig feuchte, aber man kann diese Nudeln, wie gesagt, gut mit Kompott jeder Art servieren, wenn es einem zu trocken ist.

15.03.2010 07:00
Antworten
reisefieber

Hallo! Dieses Rezept kenne ich aus meiner Kindheit "Bröselnudeln". Aber mit Ei dazu kann ich mir das nicht vorstellen. LG Reisefieber.

15.01.2010 08:43
Antworten
Cha-Cha

Das ist interessant, denn ich dachte, ich hätte eine Art Neuschöpfung vollbracht. ;) Entstand aus der Idee süße Eiernudeln zu bereiten.

15.01.2010 09:26
Antworten