Kürbis - Orangen - Marmelade


Rezept speichern  Speichern

Meine Lieblingsmarmelade

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 17.12.2009



Zutaten

für
1 kg Kürbisfleisch vom Hokkaidokürbis
1.200 ml Orangensaft
2 Paket Gelierzucker, 2:1
2 EL Zitronensaft
1 Pck. Aroma (Orangen-)
2 EL Orangenlikör

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Hokkaidokürbis in der Mitte durchschneiden, mit einem Esslöffel Innereien entfernen. Die Kürbishälften im Dampfgarer weich kochen (ich benutze einen Schnellkochtopf mit Dampfeinsatz).
Kürbisfleisch mit der Haut mit dem Pürierstab pürieren. Orangensaft, Zucker, Zitronensaft und Aroma zum Kürbispüree geben gut umrühren. Die Masse zum Kochen bringen und 5-6 Minuten sprudelnd kochen (Schaum entfernen). Likör dazugeben.
Fertige Marmelade in vorbereitete Schraubgläser füllen. 5-10 Minuten auf dem Deckel stehen lassen und umdrehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

juni-zwilling

Ich habe heute das Rezept ausprobiert. Hätte ich mal besser nur die Hälfte der angegebenen Menge genommen. Die Konsistenz gefällt mir sehr, der Geschmack leider gar nicht. Für meine Begriffe schmeckt die Konfitüre ziemlich künstlich. Das dürfte am Orangenaroma liegen. Ich habe ein Päckchen Finesse Orange genommen. MHD war in Ordnung, also nicht etwa abgelaufen. Ich bin jetzt am Grübeln, was ich mit der ganzen Marmelade machen könnte. Oder hat jemand einen Tipp, wie sich das ganze retten ließe?

01.10.2017 20:58
Antworten
juni-zwilling

Ich kann Entwarnung geben. Nachdem das Ganze ein paar Tage durchgezogen hat, ist der Geschmack jetzt in Ordnung. Im Wiederholungsfall würde ich allerdings kein Aroma oder Orangenschale aus dem Päckchen mehr verwenden, sondern lieber die Orangenschale selber reiben.

04.10.2017 12:31
Antworten
LillyK

Hatte noch Kürbisse liegen, die verarbeitet werden wollten! Auf der Suche nach neuen Rezepten bin ich auch hier fündig geworden. Da meine Marmeladen immer entweder leicht bitter oder scharf sein dürfen habe ich auch etwas abgewandelt. Zu der angegebenen Menge gab es ca. 30g geriebenen Ingwer und 2x einen Hauch Chili aus der Mühle dazu. Wer es nachkochen möchte, bitte vorsichtig ran tasten. Die Weihnachtsvariante wird dann in vielen Monaten auch mal getestet. LillyK

09.02.2017 07:41
Antworten
olcia81

Da ich einen Riesenkürbis bekommen habe, musste ich ich irgendwie verarbeiten. Ich habe somit auch diese Marmelade ausprobiert. Ich musste die Marmelade allerdings 2x machen, die 1200 ml sind etwas viel und es ist eher ein Likör geworden, der zwar super lecker ist, aber einfach nicht fest wird. Ich wollte auch nicht noch mehr Zucker hineintun, da es schon recht süß war. Beim 2. Versuch habe ich nur 300 ml O-saft genommen und das Ergebnis ist geschmacklich und von der Konsistenz perfekt. Ich frage mich echt, was ich mit 1200ml O-saft machen sollte. Habt ihr alles verwendet und ist die Masse fest geworden? Ich weiß echt nicht, wo mein Fehler liegt...

09.12.2016 11:54
Antworten
elu76

Für Liebhaber einer herbsäuerlichen Marmelade perfekt.

22.10.2014 17:50
Antworten
frankensmutje

Hallo, GENIAL. Alleine die Farbe verdient 5 Sterne. Und der Geschmack weitere 5.... LG frankensmutje

23.10.2012 13:09
Antworten
Siebenschläferchen

WOW! Ich bin wirklich ein großer Marmeladen-Fan, aber diese perfekte Kombination hat mich total vom Hocker gehauen. Ich liebe die sämige Konsistenz und habe gerade beinahe alles noch warm aus dem Topf aufgegessen, bevor ich die Marmeladengläser füllen konnte. Wo bekomme ich nur so viele Kürbisse her, um so viel dieser Marmelade zu produzieren, wie ich das im Moment vor habe. Habe die Hälfte des O-Saftes frisch gepresst, auf den Likör verzichtet, dafür aber das Mark einer halben Vanilleestange hinzugefügt. Ganz ganz großartig lecker! Viele Grüße vom Siebenschäferchen!

02.10.2012 20:41
Antworten
cat-kiwi51

Habe das Rezept heute mit Riesenmax-Kürbis ausprobiert. Ich habe auf 1kg Kürbis einen Liter O-Saft mit Fruchtfleisch genommen (hatte befürchtet, die Marmelade wird nicht fest, weil der Riesenmax in der Konsistenz saftiger ist als Hokkaido) und den Kürbis im O-Saft gegart. Als Aroma habe ich Orangenschalen (1 Esslöffel) genommen. Schmeckt super, super lecker, DANKE für das tolle Rezept.

10.02.2011 20:06
Antworten
vanzi7mon

Hallo, diese Marmelade ist sehr lecker. Sieht auch schön aus. Habe etwas weniger Gelierzucker genommen. So ist sie noch fruchtiger. LG vanzi7mon

28.10.2010 20:49
Antworten
Angiemarc

Hallo Irinka01 Habe gerade Deine Kürbis-Orangen-Marmelade zubereitet. Schmeckt superlecker, werde ich nochmal machen und als Weihnachtsgeschenk einplanen. Lieben Gruß Angie

28.09.2010 11:47
Antworten