Bewertung
(10) Ø3,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
10 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.11.2003
gespeichert: 1.298 (0)*
gedruckt: 4.477 (2)*
verschickt: 35 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.06.2003
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 Bund Spargel, weißer
1 Bund Spargel, grüner
300 g Rindfleisch (Steak)
2 kleine Möhre(n)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 TL Ingwer, gehackter
250 ml Öl
  Für die Sauce:
2 Tasse/n Brühe, instant oder besser selbstgemachte Brühe von Rinderknochen
3 EL Sojasauce, helle
1 TL Zucker
1 Prise(n) Pfeffer
2 TL Kartoffelmehl
4 Tropfen Sesamöl
  Für die Marinade:
2 EL Sojasauce, dunkle
1 EL Sojasauce, helle
1 TL Salz
2 EL Kartoffelmehl
2 EL Reiswein (alternativ trockener Sherry)
  Sesamöl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zubereitung der Marinade (für Fleisch):
2 EL dunkle Sojasauce, 1 EL helle Sojasauce, 1 TL Salz, 2 EL Kartoffelmehl, 1 bzw. 2 EL Reiswein(alternativ trockener Sherry) miteinander vermischen.
Das Fleisch in dünne, ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Die Marinade hinzufügen und gut verrühren. 30 Min. ziehen lassen.

Zubereitung für die Sauce:
1 bzw. 2 Tasse(n) Instantbrühe (besser: selbstgemachte Brühe vom Huhn oder Rind /Rinderknochen), 3 EL helle Sojasauce, 1 TL Zucker, 1 Prise Pfeffer, 1 bzw. 2 TL Kartoffelmehl (abhängig von der Menge gefertigter Brühe) und einige Tropfen Sesamöl (nach Geschmack) für die „Sauce“ gut verrühren, so dass keine Klümpchen entstehen.

Spargel in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Mohrrüben stifteln. Von den Frühlingszwiebeln den hellen (weißen) Teil in 3 cm große Stücke schneiden. Den grünen Teil nach Belieben kürzer schneiden. Knoblauch und Ingwer klein hacken.

¼ l Öl in den Wok geben. Wenn das Öl heiß ist (Holzlöffelprobe), das Fleisch nach und nach ins Öl geben und ca. 5 Min. braten (ständig rühren!). Das gebratene Fleisch aus dem Wok nehmen, das Öl bis auf einen Rest (ca. 5 EL) abgießen.
Den weißen Teil der Frühlingszwiebeln, Ingwer und Knoblauch in den Wok geben und ca. 3 Min. anbraten. Den in Stücke geschnittenen Spargel und die gestiftelten Mohrrüben hinzufügen und weitere 5-7 Min. braten (ständig rühren!).
Es empfiehlt sich, den Spargel zu blanchieren, damit er etwas vorgart. Danach dann den Spargel in den Wok geben. Der Spargel sollte – wie alle Gemüseanteile – ‚Biss‘ behalten.
Zum Abschluss die Sauce und die grünen Teile der Frühlingszwiebeln hinzufügen und unter ständigem Rühren weitere 5-7 Min. garen. Abschmecken und evtl. nachwürzen mit heller Sojasauce, Salz und Pfeffer.

Beilage: Ich empfehle Basmati-Reis.

Tipp: Dieses Gericht erfordert etwas Übung hinsichtlich der Garzeiten, denn chinesische Gerichte vertragen keine überzogenen Garzeiten, da das Gemüse schnell zerkochen kann. Es schmeckt dann einfach nicht mehr.