Warmer Krautsalat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Weißkohlsalat, Beilage zum Schweinsbraten

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (80 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 14.12.2009 194 kcal



Zutaten

für
100 g Speck, durchwachsener (Bauchspeck)
1 m.-große Zwiebel(n)
2 TL Zucker, ca.
5 EL Essig, ca.
300 ml Wasser, warm
1 kleiner Weißkohl, fertig geputzt ca. 1 kg
3 TL Salz, ca.
etwas Pfeffer, schwarzer, gemahlen
etwas Kümmel, ganz

Nährwerte pro Portion

kcal
194
Eiweiß
5,31 g
Fett
13,50 g
Kohlenhydr.
12,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Den Speck würfeln und in einem großen Topf anbraten. Falls er zu mager ist, noch etwas Fett dazugeben. Die Zwiebel abziehen, fein würfeln und etwas mitbraten. Den Zucker dazugeben und noch kurz karamellisieren lassen, dann mit Essig und ca. 300 ml warmem Wasser aufgießen und den Bratensatz loskochen.

In der Zwischenzeit das Kraut halbieren. den Strunk sowie äußere und grobe Blattteile entfernen und in ca. 2 cm breite Abschnitte teilen. Diese dann noch in ca. 2 mm breite Streifen (nudelig) schneiden - nicht hobeln, das ist zu fein! Das nudelig geschnittene Kraut mit in den Topf geben, mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und zugedeckt ca. 45 Min. leicht köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Den Salat nach Geschmack abschmecken und noch ca. 15 Minuten auf der ausgeschalteten Platte durchziehen lassen.

Tipps: Ich gebe am Anfang nicht gleich das ganze Salz und Essig dazu, sondern würze erst beim Abschmecken richtig nach (Geschmäcker und Zutaten sind ja etwas verschieden).
Den warmen Krautsalat ohne Flüssigkeit servieren, gibt es bei uns zum Schweinsbraten mit Semmelknödel und Kartoffel.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

langefranken

Genau so hat er bei meiner Oma geschmeckt. Vielen Dank für das leckere Rezept. Gibt's bei uns zur Gans mit ner Variante eines böhmischen Kloßes (mit Semmelwürfeln im Hefeteig).

21.11.2020 19:48
Antworten
eveline_weede

Hat absulut nichts mit Krautsalat zu tun- eher mit schlechtem Sauerkraut

06.11.2020 20:13
Antworten
batatinha

Ist sehr gut hat aber mit „Salat“ meiner Meinung nach, nicht zu tun....🤔

23.03.2020 14:27
Antworten
Danijala

Super Mega lecker. Heute das erste mal ausprobiert. Mein Mann und ich hätten uns rein setzen können. 5 Sterne plus von mir.

06.01.2020 12:17
Antworten
Vera737

Ein herrlicher Krautsalat so wie er gehört, habe ihn nach Rezept gemacht nur bisschen mehr Kraut, einfaches tolles Rezept. Mach ich nächste Woche gleich nochmal!! Danke für das leckere Rezept!!😍😍😍

28.09.2019 20:44
Antworten
Wachauer_Schnitte

Perfekt, mach ich auch nach diesem Rezept. Essen sogar die Kinder, die kaum Gemüse mögen. Hat sich 5 Sterne verdient!

05.08.2011 20:35
Antworten
carolinemaier

Super lecker und gesund. Mache die Speck-Marinade im Schnellkopftopf. Dann das Kraut oben drauf und 5 Minuten Dampf auf der Gemüsestufe. Perfekt! Muss ein Mal die Woche sein!!!

28.01.2010 21:32
Antworten
gabipan

Hallo carolinemaier, die Zubereitung im Schnellkochtopf werd ich auch mal ausprobieren. Danke für diesen Tipp und die tolle Bewertung! LG Gabi

28.01.2010 21:42
Antworten
Brunhilda_Wien

5 Minuten im Dampfdrucktopf sind genau richtig. Hab ich auch so gemacht. LG Brunhilda (die versehentlich auch den Kommentar darüber als hilfreich angeklickt hat)

11.08.2014 14:18
Antworten
DoertheZ

Fünf Sterne von mir, weil es einfach nur lecker war!!! Außerdem leicht zuzubereiten. MLG, DoertheZ

18.01.2010 13:35
Antworten