Bewertung
(68) Ø4,51
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
68 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.12.2009
gespeichert: 2.054 (4)*
gedruckt: 20.671 (65)*
verschickt: 88 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.08.2008
554 Beiträge (ø0,15/Tag)

Zutaten

1 kleiner Weißkohl, fertig geputzt ca. 1 kg
100 g Speck, durchwachsen (Bauchspeck)
1 m.-große Zwiebel(n)
2 TL Zucker, ca.
5 EL Essig, ca.
3 TL Salz, ca.
 etwas Pfeffer, schwarz, gemahlen
 etwas Kümmel, ganz
300 ml Wasser, warm
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Speck würfeln und in einem großen Topf anbraten, falls er zu mager ist, noch etwas Fett dazugeben. Die Zwiebel fein würfeln und etwas mitbraten, den Zucker dazugeben und noch kurz karamellisieren lassen, dann mit Essig und ca. 300 ml warmem Wasser aufgießen und den Bratensatz loskochen.

In der Zwischenzeit das Kraut halbieren, den Strunk, äußere und grobe Blattteile entfernen und in ca 2 cm breite Abschnitte teilen, diese dann noch in ca. 2mm Streifen (nudelig) schneiden - nicht hobeln, das ist zu fein! Das nudelig geschnittene Kraut in den Topf dazu geben, mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und zugedeckt ca. 45 Min. leicht köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Den Salat nach Geschmack abschmecken und noch ca 15 Minuten auf der ausgeschalteten Platte durchziehen lassen.
Ich gebe am Anfang nicht gleich das ganze Salz und Essig dazu, sondern würze erst beim Abschmecken richtig nach (Geschmäcker und Zutaten sind ja etwas verschieden).

Den warmen Krautsalat ohne Flüssigkeit servieren, gibt es bei uns zum Schweinsbraten mit Semmelknödel und Kartoffel.