Pfefferpfirsichtorte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 02.11.2003



Zutaten

für
200 g Mehl
65 g Zucker
1 Ei(er)
125 g Butter
1 gr. Dose/n Pfirsich(e), halbiert
Pfeffer, schwarzer
5 cl Whisky
5 cl Cointreau
100 g Mehl
40 g Zucker
1 Ei(er), davon das Eigelb
80 g Butter
Lebensmittelfarbe, grüne
500 ml Sahne
Cayennepfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Tortenboden: Mehl, Butter, Ei und Zucker zu einem Teig verkneten, 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.
In einer eingefetteten Springform einen Boden legen, dabei den Rand etwas hochziehen und den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen, bei 220 Grad ca. 15- 20 Minuten backen.
Belag: Pfirsichhälften abtropfen lassen, in kleine Würfel schneiden. Whiskey und Cointreau darüber gießen, kräftig pfeffern. Im Kühlschrank mindestens 1 Stunde ziehen lassen, je länger, um so besser.
Verzierung: Aus den restl. Zutaten ( Mehl, Eigelb, Butter, Zucker, Lebensmittelfarbe) einen Teig kneten, ausrollen und Plätzchen ausstechen. Bei 220 Grad ca. 10 Minuten backen.
Die Pfirsiche abtropfen lassen, etwas Saft auf den Mürbteigboden träufeln, den Rest mit der Sahne und etwas Zucker (ca. 2 Esslöffel) steif schlagen. Ein Drittel der Sahne auf dem Boden verstreichen, nochmals pfeffern, dann die abgetropften Pfirsiche darauf verteilen und mit der restlichen Sahne bedecken. 8 bis 12 grüne Plätzchen am Rand verteilen und in die Mitte einen großen roten Flecken aus Cayennepfeffer streuen.
Boden, Füllung und Verzierung lassen sich gut am Vortag zubereiten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

primula2

Hallo Polifex, endlich hab ich das Rezept wiedergefunden. Ich hatte das Rezept im "Menü"- Backbuch, das leider bei einem Umzug verloren gegangen ist. Ich wusste nur nicht wo ich sonst suchen sollte. Ich habe diese Torte auch zum 50sten meines Mannes gemacht, jetzt dann zum "zusammen sind 130" primula

26.08.2006 16:41
Antworten
polifex

...die Torte selber ist nicht scharf. Der Pfeffer geht mit dem Whisky und den Pfirsichen eine wunderbare Verbindung ein und drängt die Süße etwas zurück. Der Cayennepfeffer in der Mitte macht, daß die Spitze jedes Stückes eine leichten, scharfen Überaschungsmoment hat- aber man soll´s ja nicht übertreiben. Ich habe diese Torte vor ca. 20 Jahren in der Zeitschrift "Menü" entdeckt und sie ist seitdem fester Bestandteil unserer jährlichen St. Patriksday- Feier, am 17. März. Sie hat zwar mit Irland nichts zu tun, aber die Farbkombination Grün- Weiß- Orange hat uns damals dazu getrieben. Menschen die nicht an dieser Feier teilnehmen dürfen, betteln mich auf Knien an, daß ich sie für sie mache, doch das ist bisher nur ein einziges mal zu einem 50sten Geburtstag für einen sehr lieben Menschen geschehen. Das Rezept habe ich bisher auch nicht weitergegeben. Also fühlt Euch gefälligst geehrt... hier ein Grinzesmaily! Nut Mut wünscht Jürgen

04.02.2004 00:03
Antworten
NIKE2046

oh eine torte die scharf sein kann hihi plifex ist das richtig? das deine torte scharf ist bevor ich das mal meine nachbarin weitergebe!

01.02.2004 02:16
Antworten
Malandi

Ob das wohl wirklich schmeckt...???? Irgendwas hält mich davon ab es auszuprobieren!!! *lool* lg Andrea :))

30.01.2004 22:18
Antworten