einfach
Gemüse
Krustentier oder Muscheln
Mexiko
Schnell
Snack
Überbacken
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllte Papaya mit Scampi

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 13.12.2009



Zutaten

für
2 Papaya
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
½ Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Pck. Cocktailtomaten
1 Paprikaschote(n), gelbe
½ Bund Petersilie
1 Dose Scampi, oder nach Belieben Garnelen
½ Limette(n), den Saft
2 EL Öl
etwas Salz und Pfeffer
etwas Paprikapulver, edelsüß
100 g Käse, geriebenen Gratinkäse zum Überbacken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Papayas halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel auslösen, bis nur mehr ein ca. 1 cm breiter Rand stehen bleibt.
Das ausgelöste Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Knoblauch und Zwiebel möglichst klein würfeln. Frühlingszwiebel schräg in kleine Ringe schneiden, Tomaten vierteln, Paprika klein würfeln und die Petersilie fein hacken.
Scampi abtropfen lassen, trocken tupfen und mit Limettensaft beträufeln, Öl in einer Pfanne erhitzen (ich nehme am liebsten Zitronenöl) und die Scampi kurz anbraten, Zwiebel und Knoblauch dazu und immer wieder umrühren, bis beides schön glasig ist. Tomatenviertel, Paprika und Papaya dazu und alles ca. 2 Minuten dünsten, die gehackte Petersilie dazu und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Füllung in die Papayahälften verteilen und mit dem Käse bestreuen.
Bei 200° im Backrohr solange überbacken, bis der Käse schön braun wird.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

einsel1

Nachdem ich jetzt hier so viel übe Papaya gelesen habe, denke ich, daß für dieses Rezept (das sehr fein klingt!) keine reife Frucht genommen werden sollte, sondern eher eine gelbe oder gar grüne. stimmt das?

26.08.2016 22:26
Antworten
firefly74

Ich würde doch eher auf reife Früchte zurückgreifen, keinesfalls grüne!!

27.08.2016 10:37
Antworten
volpina

weiter geht's ...Schärfe vertragen. Danke für's Einstellen!

23.03.2016 18:02
Antworten
volpina

Sehr lecker! Wir hatten Glück mit unserer Papaya, die war extrem reif und süß. Folglich hat das ganze Gericht noch gut

23.03.2016 18:01
Antworten
firefly74

Hallo! - Also wir lassen die Schale immer weg, löffeln sie höchstens wie eine Avocado aus! lg Birgit

27.06.2012 13:19
Antworten
Gina-59

Hallo Liz, ich habe heute die überbackenen Papayas ausprobiiert . Sie haben ganz gut geschmeckt . Was ich , für unseren Geschmack, nächstes mal weglassen würde ist , die zusätzliche Zwiebel. Der fruchtige Geschmack der Papaya wurde durch die vielen Zwiebeln leider ein wenig erschlagen . Obwohl ich eine reife Frucht verwendet habe . Ansonsten eine gute Idee für eine Vorspeise und mal etwas anderes . Liebe Grüsse Gina

20.04.2010 20:29
Antworten
firefly74

ja da kann man sicher was weglassen, je nach geschmack! - danke fürs nachkochen - und für das foto! lg Birgit

21.05.2010 09:53
Antworten
Liz_K

Hallo firefly74, Klingt jetzt vielleicht doof, aber ich kann leider mit der Angabe "1 Dose Scampis" nicht viel anfangen. Kannst du mir irgendeine Grammangabe nennen, wie viele Scampis in die Masse müssen? lg, Liz

10.04.2010 17:39
Antworten
firefly74

sorry, das war wohl etwas ungenau von mir. hier bekomm ich immer dosen mit 200 g Füllmenge, das reicht ganz gut, ist aber eigentlich geschmackssache. lg Birgit

10.04.2010 17:59
Antworten
Liz_K

Super, danke für die schnelle Antwort! :) Ich werde das Rezept demnächst mal nachkochen und dann berichten.

12.04.2010 08:09
Antworten