Gemüse
Sommer
Vegetarisch
Suppe
gebunden
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Herbst
gekocht
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Einfache Paprikasuppe

Schnell und unkompliziert

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
bei 80 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 13.12.2009 270 kcal



Zutaten

für
1 kg Paprikaschote(n), gemischt
2 große Zwiebel(n), gewürfelt
3 Knoblauchzehe(n), fein geschnitten
1 Liter Gemüsebrühe
1 Becher Crème fraîche
etwas Olivenöl, zum Anbraten
Salz und Pfeffer
Balsamico

Nährwerte pro Portion

kcal
270
Eiweiß
5,69 g
Fett
20,84 g
Kohlenhydr.
14,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die geschälten Paprikaschoten (rote, grüne und gelbe zu gleichen Teilen) in Würfel schneiden, die Zwiebeln ebenfalls würfeln und alles zusammen in Olivenöl in einem Topf ca. 5 Minuten anbraten. Das Gemüse jetzt schon etwas salzen. Dann mit Gemüsebrühe ablöschen, den Knoblauch hinzufügen (wenn man ihn mit anbrät, besteht die Gefahr, dass er bitter wird) und die Suppe 20-30 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Wenn alles weich gekocht ist, die Crème fraîche einrühren und die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren. Nochmals auf dem Herd erhitzen und mit Salz, Pfeffer und Balsamico abschmecken. Der Balsamico gibt einen tollen Geschmack in Ergänzung zur Süße der Paprikaschoten.

Dazu selbst gebackenes Ciabatta reichen und die Gäste schmelzen dahin!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jule0582

Super lecker, Dankeschön

09.07.2019 14:29
Antworten
NanaGesund

Super lecker! Wird ins Standardsortiment aufgenommen! Ich habs mir auch noch einfacher gemacht und die Paprika ungeschält gelassen. Für Gäste würde ich es dann dich ein Sieb geben. Für mich passt das so. Creme Fraiche habe ich auch weggelassen und stattdessen etwas Kondensmilch genommen, die ich ich noch offwn hatte. War auch lecker und etwas leichter.

21.03.2019 20:07
Antworten
Hollis1

wie gelingt es dass die beiden verschiedenen Farben getrennt werden

20.11.2018 13:19
Antworten
huibu01

Schmeckt auch ohne Sahne sehr gut!

05.04.2018 12:17
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo Hilde2018, ursprünglich ist das Rezept so konzipiert, dass es eine einfache Paprikasuppe ergibt. Man kann aber natürlich so vorgehen, wie du schreibst und dann die zweifarbige Suppe servieren. Einige haben das ja auch so gemacht, wie man an den Fotos sieht, auch der Rezepteinsteller, aber vermutlich hat er das Foto erst später eingereicht, als diese Idee entstanden war. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

04.01.2018 08:26
Antworten
PapasPrinzessin

Hallo. Am Wochenende gab es bei uns diese Suppe. Die Zubereitung ist sehr einfach gewesen und der Geschmack wirklich sehr gut. Wir werden sie bestimmt noch öfter essen. Danke für dieses Rezept. LG von PP

18.10.2010 08:24
Antworten
Iselise

Hallo, Die Suppe war heute meine Vorspeise und ist super angekommen. Selbst mein kleiner Sohn, der sonst keine Paprika mag, fand sie klasse. Vielen Dank für das Rezept, das ich nun öfter machen werde. LG IseLise

26.09.2010 15:19
Antworten
september24

Habe gerade heute Mittag die Suppe gemacht. Sie ist nicht nur ein Hingucker, sie schmeckt auch fantastisch. Habe statt der Creme fraîche saure Sahne genommen (Kalorieneinsparung).

22.09.2010 13:43
Antworten
schaenebu

Hallo, bei deinem Foto sind aber keine grünen Paprika dabei, oder? Wie bekommt man die Farbtrennung so gut hin, laufen 2 verschiedene paprikasuppen nicht ineinander?

13.01.2010 16:44
Antworten
gingerado

Hallo, ja du hast Recht. Auf dem Foto habe ich die grünen Paprika für die Optik weggelassen. Für die Farbtrennung die Suppe einfach gleichzeitig und gleichmäßig mit 2 Kellen auffüllen und vorher darauf achten, dass sie schön sämig ist. Gruß gingerado

14.01.2010 13:26
Antworten