Pistazien - Limetten Cookies


Rezept speichern  Speichern

Weihnachtsgebäck

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (49 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 12.12.2009 3974 kcal



Zutaten

für
100 g Pistazien
150 g Kuvertüre, weiße
150 g Butter, weiche
150 g Zucker
250 g Mehl
3 Limette(n), unbehandelt (die abgeriebene Schale davon)
2 EL Rum, braunen
1 Ei(er)
½ TL Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
3974
Eiweiß
70,00 g
Fett
205,42 g
Kohlenhydr.
439,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zuerst die Kuvertüre und die Pistazienkerne grob hacken. Nun Butter, Zucker und Salz schaumig rühren. Mit dem Rührgerät, auf höchster Stufe ca. 5 Minuten. Jetzt das Ei zugeben und unterrühren, bis die Masse gebunden ist. Nacheinander das Mehl und die Limettenschale hinzufügen. Den Rum, Kuvertüre und die Pistazien nach und nach in den Teig rühren.

Das Backblech mit Backpapier belegen. Den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen.
Mit einem Teelöffel walnussgroße Häufchen auf das Backblech setzen. Einen größeren Abstand (ca. 4-5 cm) zwischen den Plätzchen lassen, da sie auseinander laufen.
Die Cookies 8-10 Minuten golden backen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Die abgekühlten Plätzchen in Blechdosen schichten. Zwischen die Lagen Pergamentpapier legen. So halten sie sich kühl und trocken gelagert ca. 3-4 Wochen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FielVraß

Sehl sehl leckel.

09.12.2020 19:10
Antworten
Carpetra

Ich habe gestern die Plätzchen gebacken - ich hatte keine Pistazien und habe gehackte Mandeln genommen Auch in dieser Variante sehr lecker- ich werde sie bestimmt wieder backen

29.11.2020 12:37
Antworten
0376bella

⭐⭐⭐⭐⭐ so so lecker

26.01.2020 13:35
Antworten
Felielena

Ich habe diesen Gaumenschmaus gestern gebacken und es hat sich gelohnt. Sie schmecken unheimlich gut. Ich habe, damit sie nicht so zerlaufen, mit den Händen walnussgroße Kugeln geformt und diese dann vor dem Backen noch für eine halbe Stunde in den Kühlschrank gestellt. leider habe ich die Pistazien etwas zu klein gehackt und sie kommen optisch nicht so gut zur Geltung, aber geschmacklich perfekt. danke für dieses tolle Rezept!

15.12.2019 11:46
Antworten
Liebes_schlemmt

Voll lecker! Dafür habe ich gerne fünf Sterne gegeben😊

10.12.2019 18:38
Antworten
kuchenfee26

Hallo Lilli, deine Plätzchen sind total lecker, die wird es mit absoluter Sicherheit noch öfters geben. Vielen Dank für das geniale Rezept! Viele Grüße, kuchenfee26

26.05.2011 21:11
Antworten
Gemelado

Hallo, ich liebe Pistazien, deshalb sind diese Plätzchen wohl genau das richtige für mich *gg*. Ich habe allerdings noch eine Frage zu den Pistazien. Welche nimmst du dafür? Die "normalen", also die Pistazien, die man als Knabberzeug in der Schale kauft? Die wären ja gesalzen und geröstet. Oder nimmst du 100 gr von den "Back-Pistazien", heißt: die kleinen Tütchen, die bei den Backzutaten stehen? Ich weiß jetzt nicht, wieviel da drinne ist... Wäre schön, wenn du mir hier weiter helfen könntest. Greets Gemelado

14.01.2010 08:30
Antworten
lilli1963

Hallo Gemelado, ich nehme ungesalzene Pistazien. In manchen Supermärkten stehen diese bei den Backzutaten in anderen Läden aber auch in der Obst und Gemüseabteilung. In den Beuteln der Fa. Seeb..... sind, glaube ich, 60 g im Beutel. So bleibt also auch noch etwas zum Naschen ;-) Liebe Grüße Lilli

14.01.2010 18:10
Antworten
Vickys-Testküche

Wieso bleibt bei 60g was über? Da sollen doch 100g rein o_O

22.09.2017 16:32
Antworten
QuiQuePer

Wenn man zwei packungen kauft, bleiben 40g übrig ;)

10.06.2018 18:18
Antworten