Vanillekipferl


Rezept speichern  Speichern

mit Mandeln, auch vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (135 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 12.12.2009 3646 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl (Typ 405)
2 Pck. Vanillezucker (nicht Vanillin)
1 Prise(n) Salz
100 g Mandel(n), gemahlene
200 g Margarine (z.B. Alsan) oder Butter
75 g Zucker
100 g Puderzucker
2 Vanilleschote(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
3646
Eiweiß
49,15 g
Fett
215,71 g
Kohlenhydr.
377,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben.

Die Zutaten von Mehl bis einschließlich Zucker miteinander verkneten und aus dem Teig Kipferl formen. Diese auf ein Backblech setzen und 10-12 Minuten bei 175°C Umluft backen (Ober-/Unterhitze 200°C).

Die Kipferl sollten hell bleiben, nur ganz leicht gelb-bräunlich werden.

In der Zwischenzeit den Puderzucker mit dem Mark der ausgekratzten Vanilleschoten vermischen und die Vanillekipferl noch heiß darin wälzen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rini-Ö_Ö

Die besten Vanillekipferl meines Lebens. Ich habe einige der Mandeln durch Haselnüsse ersetzt, da ich nicht genug da hatte, und sie sind trotzdem perfekt. Normalerweise sind mir Vanillekipferl zu langweilig, aber dieses Jahr sind es meine Lieblingsplätzchen. Vielen Dank für das tolle Rezept.

13.12.2020 12:15
Antworten
Lissa15-05

Das sind meine ersten veganen Vanillekipferl und sie sind sehr gut gelungen. Das Rezept wird definitiv gespeichert:)

06.12.2020 16:25
Antworten
bruzzelbiene

Super Rezept. Plätzchen sind schön fluffig. Hab mit meinem Sohn allerdings Tatzen im "Schnee" gemacht. Siehe Foto (muss noch hochladen). 5⭐⭐⭐⭐⭐ von uns! 🐝👍

26.03.2020 14:06
Antworten
Bhasita

Ein wirklich tolles Rezept. Schnell und leicht nnachzubacken. Sie werden wunderbar mürbe. Mit der Backzeit muss man aufpassen, lieber kürzer und vielleicht nur 160 °.

21.12.2019 14:51
Antworten
joanna666

Guter Hinweis. :) Bei meinem Backofen muss ich mit Umluft vieles auch eher kürzer backen. Man kann es ja noch immer etwas länger drin lassen, wenn es einem zu hell ist.

04.01.2020 16:00
Antworten
KellyTailor

Super lecker, schmecken genau wie die echten, sogar noch besser, als ich die normalen in Erinnerung habe :)

23.08.2013 15:11
Antworten
stephisima

super lecker - schmeckt wie unvegan! :)

03.12.2012 08:57
Antworten
joanna666

Danke für eure Rückmeldung. Freut mich, dass sie so gut angekommen sind. Ich musste erstmal suchen, wo ich meine selbsteingestellten Rezepte wiederfinde, damit ich die Kommentare hier lesen kann. ^^

28.11.2011 15:04
Antworten
rehpunzel

Suuuuperlecker!!! Danke für das tolle Rezept. Total einfach zu machen, ohne jeden Schnick Schnack und wirklich besser als die nicht veganen Plätzchen. Alle waren begeistert und sie waren sooo schnell weg, ....aber zum Glück sind ja fix neue gemacht. Das sind definitiv meine neuen Lieblinge!

28.11.2011 10:39
Antworten
nias

Seeeehr leckeres Rezept. Ich habe aus dem gleichen Teig auch noch Hussarenkrapfen gemacht. Hat auch sehr gut geklappt :-) Sind schön locker fluffig und allen, denen ich was davon gegeben habe, waren auch begeistert und fanden, dass sie genauso gut wenn nicht noch besser als die nicht veganen Plätzchen :-)

18.11.2011 13:13
Antworten