Backen
Brot oder Brötchen
Hauptspeise
Kinder
Party
Pizza
Snack
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mehrkorn Pizzabrötchen à la Mama

ergibt ca. 14 Brötchen

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 12.12.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Dinkelmehl
500 g Roggenmehl, (Vollkorn)
600 ml Wasser, warmes
1 Würfel Hefe, frische
1 EL, gestr. Honig
1 Prise(n) Zucker
2 TL Salz
10 g Backmalz

Für den Belag:

100 g Salami
1 große Paprikaschote(n), z. B. orange
300 g Käse, (Pizzakäse leicht)
1 Dose Tomate(n), (Pizzatomaten mit Oregano)
1 Handvoll Maiskörner
1 TL, gehäuft Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Vom warmen Wasser 200 ml abnehmen. Honig, Zucker und Backmalz unterrühren und die Hefe darin auflösen. An einem warmen Ort ca. 10 Minuten stehen lassen, bis das Ganze ein bisschen schaumig ist.

In der Zwischenzeit die beiden Mehlsorten in einer großen Schüssel mit dem Salz vermengen. Wenn das Hefegemisch schön schäumt, geht's ans Kneten. Ca. 1/3 des Mehls auf die saubere Arbeitsfläche geben. Die restlichen 400 ml Wasser und das Hefegemisch zum Mehl gießen und mit einer Gabel das Ganze zu einem Brei rühren. Langsam das restliche Mehl unterkneten. So geht das am einfachsten und man kann es wunderbar unterarbeiten. Etwa 10 Minuten gut kneten, bis ein schöner geschmeidiger Teig entstanden ist. In eine große Schüssel das Olivenöl geben, die Teigkugel hineinlegen und herumrollen, leicht mit etwas Frischhaltefolie bedecken und an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. Nun sollte ein schön luftiger Teigberg entstanden sein. Diesen auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und kurz durchkneten, dann zu einer langen Rolle formen und 14 Stücke abschneiden. Die Stückchen zu Kugeln rollen, mit dem Handballen flach drücken und zu kleinen Fladen klopfen. Auf der bemehlten Fläche oder mit Backpapier ausgelegten Backblechen die Fladen mit einem sauberen Küchentuch zudecken und wenn Zeit ist, noch gut eine Stunde gehen lassen man kann sie aber auch sofort belegen und backen. Sollten sich die Teigfladen nach der Gehzeit zu kleinen Bergen entwickelt haben, einfach wieder ein bisschen flach drücken.

Nun jeweils mit Tomatensauce, klein geschnittener Salami, kleinen Paprikawürfelchen und ein paar Körnern Mais belegen, danach mit Käse bestreuen. Den Backofen auf 180° vorheizen und auf den Boden des Ofens ein Schälchen mit heißem Wasser stellen, damit es im Ofen ein bisschen dampft. Das Blech mit den Brötchen einschieben und während des Backens ab und zu mit einer Blumenspritze weiter Dampf machen. Die Pizzabrötchen brauchen auf der mittleren Schiene bei Ober- und Unterhitze 20 Minuten bis sie perfekt fluffig und schön lecker braun sind. Mit der Feuchtigkeit bleiben sie meiner Meinung nach saftiger und trocknen oben nicht so aus.

Man kann diese Pizzas aber natürlich ganz nach eigenem Belieben belegen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.