Semmelknödel - Gratin


Rezept speichern  Speichern

deftig, schnell zubereitet und super lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (78 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.12.2009



Zutaten

für
1 Pck. Knödel, (Semmelknödel, Fertigprodukt, 6 Stück)
400 g Tomate(n)
400 g Leberkäse, in Scheiben
1 Pck. Kräuter, TK (25 g)
½ Zwiebel(n)
100 g Käse, geriebener
150 g Schlagsahne
Salz und Pfeffer
Fett, für die Form
½ Bund Schnittlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Semmelknödel nach Packungsangabe in Salzwasser garen.

Inzwischen die Zwiebel abziehen, fein würfeln. Tomaten waschen, putzen und in Scheiben schneiden.

Backofen auf 200°C (Umluft: 200°C) vorheizen.
Fertige Knödel in Scheiben schneiden, mit Tomaten und Leberkäse abwechselnd in eine gefettete Auflaufform schichten.

Sahne mit Zwiebelwürfeln, Salz, Pfeffer, TK - Kräuter mischen, über die Knödel gießen. Mit Käse bestreuen. Semmelknödel - Gratin im Ofen ca. 15. Minuten überbacken.

Schnittlauch in Röllchen schneiden, über das Gratin streuen und genießen!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cooking-Seyfried

Gut geschmeckt und schnell gemacht.

25.02.2021 17:40
Antworten
Baby-Biggi

Schon mehrfach gemacht und immer wieder für sehr lecker empfunden! Steht gerade auch wieder im Ofen ;-) Ich nehme nur gleich eine ganze Zwiebel und einen kompletten 200ml Becher Sahne, finde den brauchts auch für die Menge an Zutaten.

14.07.2020 12:42
Antworten
la_fleur_sauvage

Das Gratin war unglaublich lecker! Würde 6 Sterne vergeben, wenn das ginge. Allerdings habe ich selbst gemachte Semmelknödel verwendet. Wir lieben Semmelknödel, aber als Fertigprodukt schmecken sie uns überhaupt nicht. Gerade bei Semmelknödeln finden wir den Unterschied riesig. Allerdings kann man übrig gebliebene (selbst gemachte) Semmelknödel gut einfrieren und später verwenden. Und dann z.B. dieses unglaublich leckere Gratin daraus machen (so habe ich es gemacht). Mache extra immer ein paar mehr Knödel, dann rentiert sich die Arbeit wirklich. Und dieses Gratin ist ab jetzt noch ein Grund mehr dafür ;-) Werde mir all die Varianten aus den Kommentaren notieren und bei Gelegenheit ausprobieren, und auch selber variieren - denn dieses Gratin und Variationen gibt es jetzt definitiv öfter.

04.09.2019 08:01
Antworten
corsa985

Sehr lecker. Nehme Mischung aus Milch und Kochsahne. Mehr als im Rezept. Mehr Tomaten oder anderes Gemüse, z.B. Zucchini. Auch vegetarisch lecker.

27.07.2019 21:39
Antworten
Philipopipo

Sehr cooles Rezept aber ich idiot habe sie zu groß geformt und nach dem Kochen hatte ich zwei Abrissbirnen auf dem Teller

10.03.2019 14:31
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! War sehr lecker, wird es öfter geben. Gruß Inge

25.05.2010 12:51
Antworten
AncientTia

Wirklich lecker und mal was anderes! Ich bin nur kein großer Fan von Leberkäse - mal schauen, was mir so als Alternative einfällt... Achja, ich hab meine selbstgemachten Semmelknödel aus dem Glas genommen, so bleibt es immer noch ein schnelles Essen!

11.05.2010 18:31
Antworten
hgk2004

Vielleicht Kasseler?

31.03.2017 12:25
Antworten
krillemaus

...oder Knoblauch-Fleischwurst?

31.03.2017 14:38
Antworten
poeSIE_der_Sinne

Der Auflauf bräunt gerade im Ofen.... ich freu mich schon drauf!

20.02.2010 19:47
Antworten