Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.12.2009
gespeichert: 14 (0)*
gedruckt: 184 (0)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.04.2008
209 Beiträge (ø0,05/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 Bund Koriandergrün
300 g Kürbisfleisch, geputzt, ohne faserigen Innenteil
200 g Feta-Käse
Knoblauchzehe(n)
50 g Maismehl
50 g Weizenmehl
3 m.-große Ei(er)
6 EL Öl
  Salz
  Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Koriander kalt abspülen und trocken tupfen. Die Blättchen von den Stängeln zupfen und klein schneiden, einige zum Garnieren zurücklassen.
Das Kürbisfleisch grob raspeln.
Die Hälfte des Fetas in einer Schüssel mit Hilfe einer Gabel zerdrücken. Knoblauch abziehen, durch die Presse drücken und hinzufügen. Mais- und Weizenmehl, Eier, Kürbis und Koriander dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Speiseöl portionsweise in einer Pfanne erhitzen. 12 kleine Puffer aus dem Teig portionsweise braten. Die gebratenen Puffer warm stellen.
Den restlichen Feta zerkrümeln und über die Puffer streuen. Mit den zurückgelassenen Korianderblättern garnieren.

Die Puffer nach Belieben mit Joghurt oder Tzatziki servieren.
Oder die Puffer als Vorspeise oder kleines Gericht servieren. Ein Blattsalat passt dann optimal dazu.

Tipp:
Frischer Koriander ist sehr geschmacksintensiv, deshalb zuerst einen Puffer backen und die Koriandermenge dann evtl. erhöhen. Anstelle von Koriander kann man auch Petersilie oder Dill verwenden.