Indisches Fisch-Kokos-Curry


Rezept speichern  Speichern

kann auch mit Shrimps oder vegetarisch zubereitet werden

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (96 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 10.12.2009



Zutaten

für
2 Port. Fischfilet(s), helles
3 cm Ingwer, frischer
2 Knoblauchzehe(n)
1 Chilischote(n)
1 kleine Zwiebel(n)
1 Dose Kokosmilch
1 EL Kreuzkümmel
1 EL Korianderpulver
1 EL Kurkuma
1 große Tomate(n)
2 EL Öl
Salz
3 Zweig/e Koriandergrün

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
In ein richtiges indisches Curry kommt kein Currypulver! Ich liebe die indische Küche und habe über die letzten Jahre viele, viele Rezepte ausprobiert. Die wichtigsten Gewürze sind Kreuzkümmel, Koriander und Kurkuma - mit diesen Zutaten im Haus kann jederzeit ein leckeres Curry gemacht werden.

Den Ingwer in kleine Stifte schneiden, Knoblauch und Chilischote hacken und die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden. Das Koriandergrün grob hacken, die Tomate entkernen und in Würfel schneiden und beiseitestellen. Die Chilischote, die ich verwende, ist nicht sehr scharf, da darf es ruhig mehr sein, bei euch mag es anders sein, daher je nach Geschmack die Menge anpassen.

In einer großen Pfanne das Öl heiß werden lassen und darin Knoblauch, Chili und Ingwer kurz anbraten. Sobald man den Knoblauch riecht, schon nach wenigen Sekunden, die Zwiebeln dazugeben und alles gut vermengen. Nun Kreuzkümmel, Koriander und Kurkuma dazugeben und unter ständigem Rühren einige Sekunden leicht anrösten. Vorsicht - nicht anbrennen lassen! Wenn die Pfanne zu heiß wird schnell mit ein paar Spritzern Wasser ablöschen. Mit der Kokosmilch aufgießen und die Soße nun bei geringer Hitze ca. 5 Minuten einkochen lassen.

In der Zwischenzeit das Fischfilet in mundgerechte Stücke schneiden.

Die Soße kräftig mit Salz abschmecken und den Fisch einlegen. Der Fisch ist in 3 Minuten gar. Nun die Tomate hinzufügen, diese sollte nur heiß werden. Nochmal mit Salz und Chili abschmecken und mit frischem Koriandergrün garnieren.

Dieses Curry kann auch mit Shrimps zubereitet werden oder vegetarisch, z. B. mit Kartoffeln und roten Paprikaschoten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Haubndaucher

Servus. Dieses Gericht schmeckte einfach superlecker. Es muss nichts daran verändert werden. Wir hatten als Beilage Basmatireis. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Oliver & Tina

15.08.2020 18:48
Antworten
UrmeleW

Sehr schönes Rezept, gute Schärfe. Hab Kap Seehecht genommen mit etwas Fischgewürz und Zitronensaft bestreut. Paprika mit in die Soße...Dazu Reis mit Kurkuma in Gemüsebrühe gekocht, damit er eine schöne gelbe Farbe hat. Nächstes mal muss ich noch etwas Nelkenpulver zugeben, schmeckt dann würziger. Gibt es bestimmt öfter.

24.07.2020 12:43
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, es war sehr lecker, vielen Dank LG Isy

09.06.2020 22:44
Antworten
christian19cs73

sehr leckeres Fischcurry. mit den Gewürzmengen kann man natürlich etwas variieren, aber insgesamt ein tolles, stimmiges Gericht. selbstgemachtes Naan Brot und Lassi dazu runden den Indien Trip in der eigenen Küche hervorragend ab.

16.05.2020 13:02
Antworten
SockiKüche

sehr lecker :)

28.04.2020 18:44
Antworten
Rumantiker

Grundsätzlich ein sehr gutes Fisch-Curry-Rezept! Ich habe es mit White Snapper-Filets zubereitet. Hinzugefügt habe ich außerdem etwas Tomatenmark, der Farbe und des Tomaten-Geschmackes wegen, etwas Garam Masala für mehr Würze und weißen Pfeffer zum Abschmecken. Am Ende ein wenig Limettensaft zugegeben und mit Basmati-Reis und frischen Chapatis serviert.

24.11.2013 13:48
Antworten
Kohlköpfchen

Das hört sich besonders lecker an.

10.06.2018 10:52
Antworten
Koralle66

Superlecker!! Genauso koche ich es schon seit Jahren! Ist mein Absolutes Lieblings-Fischrezept! Wer garkeinen Fisch mag kann es auch mit Hähnchenfilet probieren, das schmeckt auch wunderbar!

22.06.2013 16:36
Antworten
ananda96

Das ist genial und schon 5x von mir nachgekocht...besonders lecker ist Pangasius oder Tilapia (hab ich hier vor Ort sehr billig in Costa Rica) und Koriander ist ein absolutes Muss! ...lecker...!

29.03.2013 02:32
Antworten
julia-manuela

Das war sehr gut, ich habe Pangasiusfilet genommen. Koche ich auf jedenfall wieder. Vielen Dank für das Rezept

07.03.2010 15:47
Antworten