Backen
Brot oder Brötchen
einfach
Kuchen
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Maggys Mandelbrötchen

süße Kuchenbrötchen, SIS-tauglich

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 10.12.2009 223 kcal



Zutaten

für
80 ml Buttermilch
60 g Olivenöl
250 g Magerquark
42 g Honig, flüssiger
8 g Zuckerrübensirup
3 Pck. Vanillinzucker (21 g)
125 g Sojamehl
200 g Mandel(n)
1 Pck. Backpulver (25 g)
Buttermilch zum Bestreichen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Buttermilch mit Öl, Quark, Honig, Sirup und Vanillezucker verrühren. Die Mandeln mahlen. Mandelmehl, Sojamehl und Backpulver sieben, zu den flüssigen Zutaten geben und alles gut vermischen.

10 Brötchen formen und mit Buttermilch bestreichen. Auf ein mit Backpapier belegtes Kuchenblech legen und bei 175°C Umluft ohne Vorheizen ca. 20 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

maggy_a

du hast recht, dass der teig nicht so fest ist, wie bei normalen brötchen. bei mir sind die brötchen so aufgegangen, dass ich sie schneiden konnte. sie waren innen auch nicht mehr weich. allerdings sind die brötchen nicht so hoch, wie normale brötchen, was wohl an der zusammenstellung der zutaten (also ohne mehl etc. liegt). vielleicht wird der teig durch zugabe von weizenkleie oder mehl etwas fester. das hab ich allerdings noch nicht probiert. lg maggy

01.06.2012 13:30
Antworten
marywinter

Die Brötchen sind geschmacklich wirklich sehr lecker! Aber: Irgendetwas am Rezept stimmt nicht. Der Teig ist eine sehr klebrige Pampe, so dass ich keine wirklichen Brötchen formen konnte, sondern es immerhin geschafft habe (mit Handschuhen) gleichgroße Halbkugeln auf's Backblech zu bringen. Nach 20 Minuten sind die Brötchen noch total weich und teigig. Habe die Brötchen dann länger drin gelassen, dann waren sie außen dunkelbraun und innen immernoch noch teigig. Die Brötchen sind im Backofen nicht in die Höhe, sondern in die Breite gegangen (ließen sich nicht aufschneiden). Das nächste Mal versuche ich es im vorgeheizten Backofen mit weniger Grad. Daher leider nur 2 Sterne.

01.06.2012 13:04
Antworten
Stumpelruelpschen

Oh entschuldige, das hatte ich überlesen.

24.10.2011 21:24
Antworten
maggy_a

Da hast du recht. Das hab ich auch schon als Bemerkung geschrieben. Also bei SIS nicht für abends geeignet. :)

24.10.2011 19:18
Antworten
Stumpelruelpschen

Nicht böse sein aber Honig, Vanillezucker und Zuckerrübensirup sind nicht wirklich SiS-tauglich.

24.10.2011 19:06
Antworten
XamazoneX

vielen Dank für die schnelle Antwort! take care

17.02.2010 23:52
Antworten
maggy_a

Noch ein Hinweis von mir. Bitte bei SIS nach Dr. Pape nicht abends essen, da durch Honig und Zuckerrübensirup wohl nicht geeignet. Musste mich da durch erfahrene SIS-er belehren lassen. Also bitte nur mittags essen. LG Maggy

16.02.2010 17:52
Antworten
maggy_a

Ich nehme Mandeln. Habe mich wohl missverständlich ausgedrückt.

16.02.2010 17:47
Antworten
XamazoneX

servus, eine Frage zu den Mandeln: einfach nur gemahlene Mandeln sind kein Mandelmehl. dieses entsteht bei der Ölproduktion als trockener Presskuchen und ist sehr viel fettärmer. meinst du nun gem. Mandeln oder Mandelmehl! - ich habe beides da und es macht schon a weng einen Unterschied! danke

16.02.2010 17:14
Antworten