einfach
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Schnell
Sommer
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pasta mit Lauch und Birnen

Durchschnittliche Bewertung: 2.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. normal 09.12.2009



Zutaten

für
3 große Birne(n)
1 Stange/n Lauch (dicke Stange!)
2 EL Margarine
400 g Linguine
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
4 EL Preiselbeerkompott

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Pasta in reichlich Salzwasser al dente kochen.

Den Lauch putzen und längs in feine Streifen schneiden. Die Birnen schälen, entkernen und in Spalten schneiden.

Die Margarine zerlassen und den Lauch darin einige Minuten anschwitzen, dann die Birnen dazugeben und bei kleiner Hitze kurz mitbraten. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die abgetropfte Pasta unterheben und mit Preiselbeeren servieren.

Dazu passt allerlei Salat.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

movostu

Auf die Preiselbeeren verzichtete ich. Nachdem ich den Tipp von eorann las, hobelte ich Käsestücke über Gemüse und Birnenstücke in der Pfanne. Dann die Nudeln mit einer Spaghettizange noch leicht tropfend in die Pfanne geben, mit Salz und Pfeffer würzen und alles vermischen. Total lecker. Gruß movostu

06.09.2018 15:01
Antworten
eorann

Hallo, ich bin gerade über dieses Rezept gestolpert und habe Deine Bewertung gelesen - ich kann mir vorstellen, dass dieses Gericht richtig gut ist, wenn man (evt. anstelle der Preiselbeeren) einen passenden Käse dazu kombiniert. Ein kräftiger Weichkäse, reichlich frisch gehobelter Parmesan oder auch Greyerzer, Gorgonzola, (leicht gratinierter) ZIegenkäse... Vielleicht ist es dieser Geschmack, der Dir (m.E. zurecht) gefehlt hat? lg eorann

27.07.2014 16:36
Antworten
uzi

Tut mir Leid wegen der schlechten Bewertung; aber irgendwie hat uns das gar nicht geschmeckt. Die Kombination von Birne und Lauch finden wir eigentlich ganz toll - aber hier fehlt leider irgendwie die Würze. Mit den Preiselbeeren wars noch ganz ok. Aber sonst leider ziemlich fad (trotz reichlich Pfeffer und Salz). Da fehlt irgendwie was... :(

13.10.2010 12:28
Antworten