Eintopf
fettarm
Geflügel
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Hülsenfrüchte
kalorienarm
Kartoffeln
Winter
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Linsen-Gemüse-Kartoffel-Topf mit Putenfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.7
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.12.2009 290 kcal



Zutaten

für
2 EL Öl
1 Zwiebel(n)
200 g Putenbrust
150 g Linsen, braun, getrocknet
500 ml Wasser
1 Lorbeerblatt
300 g Kartoffel(n)
2 Karotte(n)
400 g Tomate(n)
150 g Mais, aus der Dose
2 Zehe/n Knoblauch, gehackt
1 Paprikaschote(n), rot
Thymian
Majoran
Gemüsebrühwürfel
Salz und Pfeffer
evtl. Speisestärke

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Zwiebel hacken, in einem Topf Öl erhitzen, Zwiebel anrösten. Putenbrust in mundgerechte Stücke schneiden, zur Zwiebel geben, anrösten. Die Linsen und das Lorbeerblatt dazugeben, das Wasser darüber gießen und aufkochen lassen. Bei geschlossenem Deckel etwa 20 min köcheln lassen.
In der Zwischenzeit Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden. Karotten putzen und in Scheiben schneiden. Tomaten waschen, Strunk entfernen und in Würfel schneiden. Mais abtropfen lassen. Alles mit dem Knoblauch zu den Linsen geben. Mit den Gewürzen gut abschmecken. Bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis alles weich ist. Kurz vor Ende der Garzeit noch die in Streifen geschnittene Paprika hinzufügen und ein paar Minuten mitkochen lassen. Nochmals abschmecken und bei Bedarf mit etwas Speisestärke (in etwas Wasser angerührt) binden.

Mit Brot/Brötchen/Gebäck servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BananenMuffin

Hallo! sehr fein 5*****. Eine ganz andere Linsensuppe die wirklich super schmeckt. Danke für das Rezept!!! Gruß Bananenmuffin

04.03.2013 13:33
Antworten
laurinili

Hallo, ein komplett anderer Linseneintopf, der aber unbedingt seine Daseinsberechtigung hier im CK braucht. Ich sage auch im Namen meiner Familie herzlichen Dank für dieses leckere Rezept. LG Laurinli

13.02.2013 16:51
Antworten
wunderland1956

Gerade habe ich mir diesen Eintopf gekocht. Ich finde ihn Superlecker und den wird es garantiert öfters geben. Erste Klasse dieses Rezept!!

22.12.2012 16:05
Antworten
agrosagricola

überrachend viele Kommentare, die das Rezept hier verändern, teilweise brutal geschmacksverändernd. Das ist doch gerade das besondere an diesem Rezept, es ist anders als die übliche *Linsensuppe*. Ich hab sie rezeptgetreu nachgekocht uhd sie war superlecker. Eben ganz anders, leckerer wie die übliche Linsensuppe, eben durch die Tomaten und das Putenfleisch und den Mais und die Paprika mit drin. Danke für das tolle Rezept, das gibt es öfter mal wieder.

21.12.2012 22:25
Antworten
SchmackoFatz3

Hallo, wir haben das Geflügel durch Cabanossi ersetzt und die Paprika weggelassen. Entweder gibt man die Kartoffeln und die Möhren gleich am Anfang mit zu den Linsen oder man braucht ca. 50 Minuten, bis das Essen auf dem Tisch steht. Geschmacklich war dein Rezept mit den Gewürzen sehr lecker. Vielen Dank für das schöne Rezept. Gruß der SchmackoFatz3

21.12.2012 11:45
Antworten
diewernze

Hallo sundra, das Rezept hört sich wirklich sehr gut an - würde es auch gerne nachkochen. Hab nur ein Problem: meine Männer essen keine Tomaten(Stücke) ! Denkst du man könnte das Ganze auch einfach nur mit Tomatenmark verfeinern? Vielleicht hat's ja jemand schonmal versucht? LG

18.12.2012 20:40
Antworten
frankenfischlein

Die Tomaten kannst du ohne Qualitätsverlust weglassen. Hab noch nie welche in meine Linsen gegeben. Außderdem nehm ich Bauchspeck als Fleischeinlage. Gibt einen herzhaften Geschmack. Gruß vom Maindreick

18.12.2012 21:44
Antworten
Küchen-Erster

Hört sich sehr lecker an. Eine Anmerkung: Statt Pute nehm ich lieber Schweinefleisch vom Hals. Das gibt diesem Eintopf das runde Aroma. Geflügel und Kartoffeln harmonieren nicht wirklich so dolle. Kalorien kann man auch an anderer Stelle sparen :-)

18.12.2012 14:06
Antworten
badegast1

Hallo, vielen Dank für das superleckere Rezept!! Ich habe 300 g Putenbrust genommen. Statt Wasser habe ich Geflügelfond genommen + ein wenig Wasser. Statt Tomaten habe ich 1 Dose gestückelte Tomaten verwendet. Den Brühewürfel habe ich durch einen Würfel Gemüsebouillon ersetzt, dadurch konnte ich die Speisestärke weglassen. Zum Schluß kam noch ein dicker EL Schmand mit rein. Meiner Familie hat es auch sehr gut geschmeckt, daher 5 ***** für das super Rezept. Das wird es öfters geben!! LG Badegast

14.12.2012 15:05
Antworten
Veggiedelia

Hat ganz gut geschmeckt. Weil ich keine braunen Linsen mehr im Haus hatte hab ich halt Rote genommen und die Linsen erst später zugefügt da die Kochzeit etwas geringer ist. Ist sehr schnell zubereitet und "Gesundfutter" , find ich prima :)

11.12.2012 23:18
Antworten