einfach
Europa
fettarm
gekocht
Italien
kalorienarm
Resteverwertung
Sommer
spezial
Studentenküche
Suppe
Trennkost
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Italienische Gemüsesuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 08.12.2009 100 kcal



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n)
4 Knoblauchzehe(n)
1 EL Olivenöl
1 Aubergine(n)
1 Zucchini
1 Paprikaschote(n), rot
5 Fleischtomate(n)
Petersilie
Oregano
Kräutersalz,
Pfeffer
n. B. Parmesan

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwiebel und den Knoblauch hacken, das restliche Gemüse in Würfel schneiden.

In einem Topf das Olivenöl erhitzen und erst Zwiebel, dann Aubergine, dann Knoblauch und Zucchini, dann Paprika anbraten. Zum Schluss Tomaten zugeben und mit Deckel etwa 10 Minuten alles weich kochen. Gewürze zugeben. Evtl. mit Parmesan bestreuen.

Man kann die Suppe auch pürieren und evtl. mit einem Schuss Sahne verfeinern - Parmesan dann weglassen.

Dazu passt Ciabatta.

Kann auch als Pastasauce dienen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

glücksmäuschen

Ach so, diese habe ich fast übersehen... ;-) Werde die Suppe mal ausprobieren, wenn das Gemüse wieder schön aromatisch ist und mir bei einem Essen auf dem Balkon zwischen duftenden Kräutern auch nach italienischem Geschmack ist! Rückmeldung wird dann folgen! Liebe Grüße glücksmäuschen

01.06.2010 16:06
Antworten
canela_vainilla

Hallo Glücksmäuschen! Ich giesse keine Flüssigkeit zu. Die Tomaten geben genug Saft ab, wichtig ist dabei, dass du den Deckel auf dem Topf lässt. Wenn du willst, kannst du natürlich am Ende noch einen Schuss Wasser mit erhitzen. LG Canela

01.06.2010 13:47
Antworten
glücksmäuschen

Hallo! Deine Suppe hört sich nach einer leckeren an! Nur damit es eine Suppe wird, fehlt mir so ein bisschen die Flüssigkeit ;-) Mit wieviel Wasser bzw Brühe gießt du das Ganze auf? Liebe Grüße glücksmäuschen

26.05.2010 19:41
Antworten