Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Herbst
Reis
Rind
Schmoren
Schwein
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wirsingrouladen mit Hack - Reis - Füllung in Gemüse - Tomatensoße

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 07.12.2009



Zutaten

für
1 Kopf Wirsing
Salzwasser
500 g Hackfleisch, gemischt
1 Becher Reis
2 große Zwiebel(n)
1 Stange/n Lauch
2 Karotte(n)
etwas Butter
½ Tube/n Tomatenmark oder passierte Tomaten
etwas Brühe
Salz und Pfeffer
n. B. saure Sahne oder Schmand zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Vom Wirsing 14 große Blätter ablösen und die Blätter in kochendem Salzwasser 2 Minuten blanchieren. Das Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Reis und der klein geschnittenen Zwiebel gut vermischen.

Bei den Wirsingblättern den Mittelstrunk etwas herausschneiden. Jeweils 1 - 2 EL der Hackfleischmasse in ein Wirsingblatt wickeln. Die Rouladen mit der Nahtstelle nach unten in einen großen Topf setzen.

Den Lauch würfeln und zusammen mit gewürfelten oder geraspelten Karotten in etwas Butter anschwitzen. Das Tomatenmark dazugeben und gut vermischen. Mit Brühe (Gemüse- oder Fleischbrühe) ablöschen, nach Bedarf noch mit Salz und Pfeffer würzen. Das Ganze zu den Rouladen geben (die Rouladen müssen fast komplett mit Brühe bedeckt sein!)

Ca. 45 Min. bei schwacher Hitze köcheln lassen. Mit einem Klecks saure Sahne servieren. Eine Beilage ist nicht nötig, weil die Füllung schon den Reis enthält.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

232425

Super lecker habe es direkt in meinem Kochbuch abgespeichert

06.04.2019 14:46
Antworten
Anaid55

Hallo x-woman, hat überraschend gut geschmeckt, habe es auch allerdings etrwas angeschmort, sonst wie im Rezept angegeben. LG Diana

14.11.2018 15:09
Antworten
Tini-Wini

Tolles Rezept, lässt sich klasse vorbereiten. Wir haben direkt die doppelte Menge im Bräter und im Backofen zubereitet. 45 Minuten bei 180 Grad Umluft. Spitze!

22.09.2018 19:22
Antworten
Lissy_84

super lecker und der Topf ist nun leer. ich habe zum Schluss die Rouladen rausgenommen und die Soße etwas angedickt und mit Frischkäse verfeinert. werde ich auf jeden fall wieder kochen.

12.02.2018 12:30
Antworten
Carrie1981

Hallo! Ich habe die Wirsingrouladen auch kurz angebraten und dann in den Topf gegeben. Mein Wirsingkohlkopf war leider ein bisschen klein (ist halt nicht mehr die Zeit dafür) und so hab ich das restliche Mett einfach zu Frikadellen geformt und kurz in der Pfanne angebraten, anschließend mit in den Topf, Tomatensoße drauf und alles fertig gekocht. Sehr lecker! Vielen lieben Dank für das Rezept! Liebe Grüße

19.03.2015 21:16
Antworten
Coraly0

... müssen diese Rouladen nicht angebraten werden? - so wie man es mit Krautwickeln eigentlich macht, um diesen herzhaften Geschmack zu erhalten

04.01.2010 20:06
Antworten
x-woman

....Anbraten ist kein MUSS! meine Variante ist OHNE. LG

05.01.2010 10:57
Antworten
pusteblume083

Hallo, hört sich lecker an. Sag mal, muss der Reis vorher gekocht werden oder wird er roh verwendet? LG, Pusteblume

30.12.2009 19:08
Antworten
x-woman

Hallo, ich verwende den immer roh ... (ist einfacher, und der Reis wird auch ohne Vorkochen gar) LG

31.12.2009 11:04
Antworten
pusteblume083

Hallo, vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich meld mich wieder, wenn ich dein Rezept ausprobiert habe! :-) LG, Pusteblume

31.12.2009 11:10
Antworten