Kanadischer Weißkrautsalat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.75
 (53 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 07.12.2009 333 kcal



Zutaten

für
1 kl. Kopf Weißkohl
3 Frühlingszwiebel(n)
1 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), grün
3 Karotte(n)
200 ml Essig
150 ml Öl
75 g Zucker
1 TL Salz
1 TL Senf
etwas Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
333
Eiweiß
3,98 g
Fett
23,45 g
Kohlenhydr.
25,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 30 Minuten
Den Weißkohl hobeln, die Zwiebeln in Scheiben und die Paprika in Streifen schneiden. Die Karotten raspeln und alles gut vermengen.

Für die Marinade Essig, Öl, Zucker, Salz, Senf und etwas Pfeffer zusammen aufkochen, über das Gemüse gießen und sehr gut vermischen. Mindestens einen Tag durchziehen lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mumilein

Ich habe den Salat schon oft zubereitet. Gibt je nach Kohlkopfgröße eine riesige Menge, perfekt als Partysalat für viele Personen. Ich bereite immer mit Ahornsirup statt Zucker zu. Dann wird's vielleicht auch kanadisch? ;-)

01.07.2022 11:05
Antworten
steffivvv

Danke für deinen Kommentar. Mittlerweile nehme ich auch gerne andere Süße, manche nutzen auch Honig. Hauptsache süß. 👍🏼

03.07.2022 10:10
Antworten
muchi0070

Durch die heiße Marinade einfach nur genial lecker. Habe nur den Zucker mit Honig getauscht.

27.12.2021 18:17
Antworten
Kadde3359

Schnell gemacht. Schmeckt hervorragend. 5 *

22.11.2021 21:45
Antworten
steffivvv

Danke für deine 5 Sterne - es freut mich, dass er geschmeckt hat.

23.11.2021 11:06
Antworten
lilli1963

Hallo steffivvv, ich habe den Krautsalat gestern zubereitet und finde ihn super! Durch das Zugeben der heißen Marinade entfällt das "stundenlange" kneten vom Kraut, damit es mürbe wird. Ich habe noch etwas Kümmel dazu gegeben, da dieser Kraut leichter verdaulich macht. Auf jeden Fall habe ich diesen Krautsalat nicht zum letzten Mal zubereitet :-) Liebe Grüße Lilli

14.02.2010 19:44
Antworten
x-woman

Hallo, ja, ich wollte auch das Gleiche fragen?! aber bestimmt keine essig-essenz?! LG

08.12.2009 11:57
Antworten
steffivvv

Nein, keine Essigessenz. Kräuteressig oder Branntweinessig. Ganz billigen...

08.12.2009 15:05
Antworten
dreichert1

sei gegrüßt welchen essig oder ist das egal

08.12.2009 07:30
Antworten
steffivvv

Ich nehme einen ganz einfachen Küchenessig, nur eben keinen dunklen. Wegen der Optik.

08.12.2009 15:05
Antworten