Fischfrikadellen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

aus Lachs und Zander, ergibt ca. 9 Frikadellen

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 06.12.2009



Zutaten

für
50 g Weißbrot oder Toastbrot
50 ml Milch
½ Bund Frühlingszwiebel(n)
500 g Fischfilet(s), je zur Hälfte Lachs und Zander
1 Eigelb
Salz und Pfeffer aus der Mühle
½ TL Currypulver
1 Spritzer Zitronensaft
Paniermehl
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Rinde vom Brot entfernen und das Brot in kleine Würfel schneiden. Mit der Milch übergießen und einweichen. Frühlingszwiebeln putzen, in feine Ringe schneiden und zu den Weißbrotwürfeln geben.

Den Fisch waschen, trocken tupfen und eventuelle Gräten entfernen. Die Filets in möglichst kleine Stücke würfeln und ebenfalls zum Brot geben. Das Eigelb hinzufügen und alles locker mischen. Mit Salz, Pfeffer, Currypulver und Zitronensaft würzen und nochmal vorsichtig alles vermengen.

Die Masse zu kleinen Frikadellen formen und im Paniermehl wenden. Das Öl in eine erhitzte Pfanne geben und die Frikadellen bei milder Hitze von jeder Seite ca. 5 Minuten braten. Auf Küchenkrepp kurz abtropfen lassen.

Dazu schmeckt Kartoffelsalat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hornet_keksi

Das rezept ist wirklich gut. Ich würde allerdings niemals einen zander zu einer bulette verarbeiten ( das geht gegen meine anglerehre). ich habe Brachsenfilet genommen, schmeckt damit sehr sehr gut . :-)

21.06.2014 17:30
Antworten
amalspeck

Die Fischfrikadellen waren super lecker! Vielen dank für das Rezept 5* :-) Dazu gab es bei uns noch einen leckeren Kartoffelsalat.

10.12.2009 13:54
Antworten