Schlesische Hefeplätzchen mit Marmelade


Rezept speichern  Speichern

Plätzchen aus meiner Kindheit

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 04.12.2009



Zutaten

für
500 g Mehl
250 g Butter
42 g Hefe
3 EL Milch
1 Glas Marmelade, feste
Puderzucker, oder Glasur
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Hefe in 3 EL Milch auflösen. Butter glatt rühren, Mehl und Hefe dazugeben und gut durchkneten. Den Teig dann in ein Geschirrtuch geben und dieses verknoten und dann ca. 2 Stunden in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen.
Danach das Wasser aus dem Teig (immer noch im Tuch) drehen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn auswellen, in 5x5 cm Rechtecke schneiden.
In die Mitte etwas feste Marmelade drauf legen und die zwei gegenüber liegenden Ecken zusammendrücken oder mit Glas runde Plätzchen ausstechen, in die Mitte Marmelade geben und die Plätzchen, wie für Piroggen, zusammendrücken.
Oder andere Form wählen.

Auf mit Backpapier belegtes Blech legen und in vorgeheiztem Backofen bei 160°C (Heißluft) ca. 15-20 Minuten hell backen.
Die Plätzchen mit Puderzucker bestäuben oder mit Glasur bestreichen.

Ergibt ca. 100 Stück.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

n1chris

Hi :) ich möchte gern zu Ostern die Kekse machen. Wie lang vorher kann ich die vorbereiten ohne das sie an Qualität oder Konsistenz verlieren? Halten sie sich gut in fest verschlossenen Dosen oder brauchen sie eher etwas Luft?

14.04.2017 10:02
Antworten
bettyzuhause

....Hi! Schaut doch mal bei "kalter Hefeteig". MfG bettyzuhause

09.02.2014 14:31
Antworten
giftpantscherin

Hallo Brisane, Plätzchen schmecken sehr gut, aber ist das Reißen des Teiges beim Ausrollen normal? Oder mache ich etwas verkehrt. Wünsche noch einen schönen Advent und frohe Weihnachten. Viele liebe Grüße Giftpantscherin

14.12.2013 13:21
Antworten
brisane

Ich weiß es nicht, was du falsch gemacht hast, aber reißen beim Ausrollen sollen die nicht. Zu kurz durchgeknetet? Viele Grüße brisane

16.12.2013 19:12
Antworten
Carrie1981

Hallo! Ich hab die Kekse auch gebacken und dafür, dass sie so einfach sind - richtig gut! Mir sind zwar auch ein paar Kekse ausgelaufen, aber das macht ja nichts. Hab halt gedacht, wenn schon kein Zucker dran ist, dann muss wenigstens die süsse Marmelade ran. ;-) Die mache ich nächstes Jahr garantiert wieder! Liebe Grüße

23.12.2011 21:42
Antworten
Marsipa

Hallo, die Teigherstellung klingt sehr abenteuerlich und das war sie auch wirklich. Ich konnte den Teig nicht so dünn auswallen wie ich gerne wollte, obwohl er nicht bröselig war. Das ist aber nicht schlimm, so sind sie eben etwas dicker. ;-) Wider erwarten schmecken die Plätzchen nicht nach Hefe. Sie haben einen feinen Buttergeschmack und sind schön zart. Da ich skeptisch war, ob das so ganz ohne Zucker überhaupt schmeckt, hab ich ziemlich süße Marmelade und Nougat für die Füllung genommen. Die Plätzchen schmecken uns sehr gut und ich werde das Experiment bestimmt nochmal wiederholen. Dankeschön für das Rezept. Liebe Grüße Marsipa

21.02.2011 20:04
Antworten
Ragazza311

Wow, so schnell so viele Antworten, die einleuchten.... Ich werde das Rezept mal ausprobieren und berichten.

09.01.2010 21:17
Antworten
Ragazza311

Dann wollen wir uns mal aufklären lassen. Danke.

09.01.2010 21:06
Antworten
Ragazza311

Hallo, warum muss der Teig in kaltem Wasser ruhen? Was wird dadurch bewirkt? LG Ragazza

09.01.2010 20:25
Antworten
brisane

Hallo, da ich das selber nicht wußte, habe ich ein Thred geöffnet http://www.chefkoch.de/forum/2,36,500824/Wer-weiss-Antwort-Warum-Hefeteig-2-Stunden-in-kaltes-Wasser-legen.html. Viele Grüße brisane

09.01.2010 21:03
Antworten