Vanillezucker


Rezept speichern  Speichern

der Allerbeste - mit Bourbonvanille. Hier werden die ganzen Schoten verwendet.

Durchschnittliche Bewertung: 4.69
 (57 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 03.12.2009 1028 kcal



Zutaten

für
2 Vanilleschote(n) (Bourbon-Vanille)
250 g Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
1028
Eiweiß
0,23 g
Fett
0,19 g
Kohlenhydr.
252,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Bei meinem Vanillezucker wird die Schote nicht ausgekratzt, sondern die ganze Schote verwendet. Der fertige Vanillezucker ist sehr geschmacksintensiv.

Die Vanilleschoten in 5 cm große Stücke schneiden. Dann ein paar Löffel Puderzucker und die Vanillestücke in eine Kaffeemühle füllen. Stark zerkleinern, bis nur noch winzige Partikel der Vanilleschote zu erkennen sind.

Den restlichen Puderzucker in ein verschließbares Glas füllen, dann die zerkleinerte Mischung aus der Kaffeemühle dazu, gut miteinander mischen, fertig. Muss nicht durchziehen, kann sofort verwendet werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

4885

Ich kaufe meine Vanilleschote immer online bei Azafran.de

06.07.2020 01:51
Antworten
Bebberle

Hallo, sehr fein, so mache ich ihn schon seit Jahren. Vielen Dank für's Einstellen. Schöne Grüße Bebberle

15.12.2019 19:01
Antworten
fyzPmQ87a

Perfekt👍... Rohrzucker, Vanilleschote in Stücke geschnitten, alles in die Kaffeemühle und ordentlich draufgedrückt; fertig ist der aromatische Vanillezucker. Nie wieder anders! Danke für dieses tolle Rezept!

30.09.2019 21:07
Antworten
sbocki72

Verklebt das Mark nicht die Kaffeemühle? Hab eine elektrische...

11.09.2019 19:59
Antworten
treelo

Die Stangenstückchen werden portionsweise zusammen mit ein paar Löffeln Puderzucker oder Kristallzucker in die elektrische Kaffeemühle gegeben und stark zerkleinert. Es verklebt nichts. Hab ich ja auch in meiner Beschreibung so angegeben. VG. :-)

12.09.2019 12:51
Antworten
Mondscheinhexe379

Habe eben diesen Vanillezucker hergestellt und ich muß sagen, traumhaft. Nie wieder gekauften. Vielen Dank für das Rezept.

09.11.2010 13:24
Antworten
treelo

Bitte schön :-)) sehr gerne, freut mich, das das Rezept gut ankommt. Gerade jetzt bei der Weihnachtsbäckerei kann man nie genug davon auf Lager haben . Viel Spaß weiterhin beim kochen und backen....lg.

09.11.2010 19:46
Antworten
Rhinozeros

ob das wohl auch ohne Kaffeemühle funktioniert? Werds auf jeden Fall mal ausprobieren :) Aber zwei Fragen noch: Muss man die Vanilleschoten vorher waschen? und wie lange ist der Zucker haltbar? viele Grüße, Rhine

06.08.2010 09:46
Antworten
treelo

Hallo, die Vanilleschoten müssen nicht gewaschen werden. Einfach in grobe Stüvke schneiden, und wie im Rezept angegeben verfahren. Statt Kaffeemühle geht natürlich auch eine Moulinette oder eine Küchenmaschine mit Messereinsatz. Was die Haltbarkeit betrifft: ich mach mir immer eine Portion von 250 gr. Puderzucker und lagere sie in einem Schraubglas. Kann ohne Bedenken bis zu 1 Jahr gelagert werden.

09.11.2010 19:43
Antworten
venomwitch

Vielen Dank, is ein klasse Rezept. Habs schon ausprobiert und der Zucker schlägt den überteuerten gekauften Vanillezucker echt um Längen! Hab zwar normalen Zucker genommen (statt Puderzucker) aber die Mulinette hats trotzdem klein gekriegt ;) lg

10.05.2010 16:27
Antworten