Hauptspeise
Herbst
Saucen
Schmoren
Wild
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hasenfilet mit Thymian

aus dem Rücken ensteht eine wunderbare Sauce mit Wurzelgemüse und Holundergelee

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 02.12.2009



Zutaten

für
2 Wildhasenrücken (ergibt 4 Filets)
2 Möhre(n)
1 Gemüsezwiebel(n)
2 Petersilienwurzel(n)
1 Apfel, säuerlicher (Boskop)
4 Wacholderbeere(n)
1 EL Zucker, braun
100 ml Madeira
250 ml Wildfond, oder Kalbsfond
2 EL Gelee, Holunderbeeren-
Butterschmalz
Butter
Thymian

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Hasenrückenfilets aus den Knochen auslösen und parieren. Mit Thymian einreiben und beiseite stellen.

Für die Sauce die Knochen grob zerhacken und in einem großen Topf (Kasserolle) in Butterschmalz scharf anbraten, damit schöne Röstaromen entstehen. Wenn die Knochen gut gebräunt sind, diese herausnehmen und in dem übrigen Bratensatz (evtl. ein wenig Butterschmalz dazugeben) das grob zerkleinerte Gemüse und die Wacholderbeeren ebenfalls anrösten. Die Knochen wieder dazugeben und alles mit braunem Zucker leicht karamellisieren. Mit dem Madeira ablöschen, etwas eindampfen lassen, den Fond dazu geben und bei geschlossenem Deckel ca. eine 3/4 Std. köcheln lassen.

Die Knochen herausnehmen und das Gemüse durch ein feines Sieb passieren Die Sauce nochmals aufkochen, das Holundergelee zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und vor dem Servieren die kalte Butter montieren.

Die Filets salzen und in einem Butter-Butterschmalzgemisch ca. 3 Minuten von jeder Seite anbraten, bis zum Anrichten warm stellen. Zum Servieren schräg in 3cm Scheiben aufschneiden (sollte einen rosa Kern haben).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.