Fleisch
Hauptspeise
Rind
Schwein
Schmoren
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Gulasch im Schnellkochtopf

(geht auch im normalen Topf)

Durchschnittliche Bewertung: 4.43
bei 61 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 30.11.2009 487 kcal



Zutaten

für
1 kg Gulasch, gemischtes (Schwein und Rind)
4 m.-große Zwiebel(n)
3 Paprikaschote(n), rote, gelbe und grüne
1 kl. Dose/n Tomatenmark
1 Liter Fleischbrühe
75 ml Rotwein
Salz und Pfeffer
Gewürzmischung für Gulasch (ungarisch)
evtl. Saucenbinder, dunkel

Nährwerte pro Portion

kcal
487
Eiweiß
28,98 g
Fett
30,28 g
Kohlenhydr.
21,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Fleisch im Schnellkochtopf scharf anbraten.
Die Zwiebeln in Würfel schneiden und zu dem Fleisch geben. Die bunten Paprika ebenfalls in Würfel schneiden und kurz mitschmoren.
1 kleine Dose Tomatenmark unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
Mit der Fleischbrühe und dem Rotwein auffüllen und großzügig mit Gulaschgewürz würzen.
Alles einmal aufkochen und dann den Deckel schließen. Sobald sich der Druck (Einstellung "hoher Druck") aufgebaut hat, den Herd auf die kleinste Stufe schalten. Nach 25 Minuten den Ofen ausschalten und Topf so lange auf der Kochstelle stehen lassen, bis der Druck sich komplett abgebaut hat.
Den Topf nun öffnen und das Gulasch noch einmal aufkochen. Je nach gewünschter Konsistenz evtl. mit dunklem Soßenbinder etwas andicken.

Bei Zubereitung im normalen Topf muss das Gulasch min. 2 Stunden köcheln, dabei ab und zu umrühren.

Dazu schmecken Zopfnudeln und ein Salat von Wachsbrechbohnen.
Eventuelle Reste lassen sich prima einfrieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sorin

Gulaschgewürz weg gelassen und selbst mit Paprika edelsüß, rosenscharf und etwas Curry gewürzt. Bisschen mit Stärke eingedickt. Ansonsten sehr lecker!

17.05.2020 10:06
Antworten
sschlumpfine

Das freuit mich. Gewürze kann man antürlich variieren. LG

20.05.2020 15:36
Antworten
kgoernt

Ich habe noch Sahne und Stärke dazugegeben. Sehr lecker.

15.05.2020 22:34
Antworten
sschlumpfine

Das freut mich!

20.05.2020 15:36
Antworten
sschlumpfine

Das freut mich ;-)

18.02.2020 11:07
Antworten
Corinna21

DANKE!!! Dank Deines Rezeptes habe ich mich endlich getraut, meinen SKT einzuweihen! Und es hat allen super geschmeckt. Danke!

28.06.2012 13:30
Antworten
sschlumpfine

Schön, dass es Euch geschmeckt hat und weiterhin gutes Gelingen mit dem SKT. LG

07.08.2012 22:20
Antworten
Gourmet-Mausi

Hallo! Ich hab das mal nach gekocht, ich war echt begeistert.. Allerdings hab ich keinen Rotwein rein, aber es ist echt sehr, sehr lecker.. Das Fleisch is total weich. Danke für das tolle Rezept.. Liebe Grüsse ;)

24.01.2010 13:27
Antworten
sschlumpfine

Hallo, das freut mich, wenn es Euch geschmeckt hat :-? Klar kann man den Rotwein auch weglassen, ist Geschmacksache. Danke für die Bewertung. LG sschlumpfine

24.01.2010 14:07
Antworten
sschlumpfine

noch ein Tipp: hatte beim letzten Mal noch einen halben Becher Sahne übrig und habe ihn zum Schluß untergerührt. -Auch sehr lecker! LG

06.12.2009 18:56
Antworten