Backen
einfach
Europa
Fingerfood
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
Snack
Spanien
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllte Datteln mit Speck

Tapas

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.11.2009



Zutaten

für
20 Dattel(n)
150 g Ziegenfrischkäse, milder
1 Orange(n)
1 Prise(n) Cayennepfeffer
10 Scheibe/n Speck, dünn geschnitten
20 Stiele Rosmarin
2 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Datteln entkernen, aber ganz lassen. Den Ziegenkäse mit Cayennepfeffer, Salz und etwas Orangensaft verrühren. Die Mischung in die Datteln füllen.

Jede Dattel mit je 1 kleinen Rosmarinzweig mit ½ Scheibe Speck umwickeln und diesen mit einem Holzstäbchen feststecken. Die Datteln auf ein Backblech setzen, mit etwas Öl beträufeln und ca. 10 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Robias

Ich hab das Rezept mal etwas abgewandelt kennengelernt und entsprechend "verfeinert": Den Ziegenfrischkäse habe ich ohne ihn vorher zu mischen direkt in die Öffnung "gestopft", wo der Kern herausgenommen wurde. Dann hab ich immer 1-2 Orangenzesten und eine Rosmarinnadel auf die Öffnung, wo der Ziegenfrischkäse 'rausquillt, gelegt. Zum Abschluss dann etwas mit Cayennepfeffer und Rosenpapriks Paprika "bepudern" und auch noch1-2 rosa Pfefferkörner und 1-2 Krümel Fleur de Sel dazupacken. Dann um das ganze Päckchen eine halbe Scheibe Speck gewickelt. Ist eine super Vorspeise, so 3 Pro Person reichen schon. Würde ich aber immer warm servieren. Man kann die aber hervorragend vorbereiten und packt die dann in den Ofen wenn die Gäste kommen.

26.12.2014 20:27
Antworten
lela2810

Hallo Elisabeth! Kalt habe ich sie noch nicht ausprobiert. Sie werden dann vermutlich relativ fest. Ich würde eher zu "besser heiß" tendieren. Aber dann sind sie superlecker :-) LG Lela

25.03.2011 10:04
Antworten
lela2810

Hallo Elisabeth! Jetzt habe ich doch gerade meine Antwort als neuen Kommentar verfasst. So bekommst du wahrscheinlich keine Mitteilung darüber. Aber nun müsste man dich ja benachrichtigen. Also, meine Antwort steht unten. (Und nächstes Mal mach ichs gleich richtig...) :-D LG

25.03.2011 10:06
Antworten
vwlissy

Hallo, ich würde dieses Rezept gerne als "Amuse gueule" servieren. Schmeckt das auch kalt??? Grüße aus dem Norden.... Elisabeth

22.03.2011 23:38
Antworten