Frittieren
Geflügel
Hauptspeise
USA oder Kanada
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Southern Fried Chicken

Rezept aus den USA, das KFC in nichts nachsteht

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
bei 94 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 26.11.2009



Zutaten

für
4 Hühnerschenkel, am Gelenk geteilt
1 TL Pfeffer
1 ½ TL Salz
1 TL Knoblauchpulver
1 TL Paprikapulver, rosenscharf, oder Cayennepfeffer
Öl, zum Frittieren

Für die Marinade:

3 Ei(er)
50 ml Wasser
Tabasco (Hot Sauce)
2 Tasse/n Mehl, für die Panade
1 EL Backpulver, für die Panade
½ TL Salz, für die Panade

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
In einer mittelgroßen Schüssel die Eier und das Wasser vermischen und Hot Sauce dazugeben (Menge und Sorte nach Belieben, Schärfegrad und Verträglichkeit selbst einschätzen).

In einer Tasse Pfeffer, Paprika, Salz und Knoblauchpulver vermischen. Die Hühnerteile großzügig beidseitig damit einreiben. Anschließend in die Marinade tunken, bis sie komplett bedeckt sind.

Mehl, Backpulver und Salz mischen. Das Fleisch aus der Marinade nehmen und darin wenden, überschüssige Reste abschütteln. Man kann die Mehlmischung auch in einen Gefrierbeutel geben, alle Hühnerteile hinein legen, durchschütteln und das Mehl von außen mit der Hand verteilen, bis alle gleichmäßig bedeckt sind.

Eine hohe Pfanne ca. 2 cm mit Pflanzenöl füllen und erhitzen. Ees muss heiß sein, darf aber nicht rauchen. Ob es heiß ist, kann man gut mit einem Tropfen Wasser testen. Die Hühnerteile mit der Hautseite nach unten in das Öl legen, nicht zu viele auf einmal, und ca. 4-5 Min frittieren, bis sie braun und knusprig sind. Anschließend wenden und weitere 4-5 Min frittieren. Natürlich kann man das auch in einer Friteuse machen (200°C, ca. 10 Min).

Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Wiederholen, bis alles frittiert ist. In der Zwischenzeit kann man die fertigen Hühnerstücke im Backofen warm halten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Matobe

Super schnelles und leckeres Rezept! Habe Hähnchenbrust in Stücke geschnitten, hat sehr gut geklappt! Die ganze Familie war begeistert! Habe 5 Sterne vergeben

05.08.2019 09:21
Antworten
Lost_Soul

Schmeckt lecker! Habe die Teile frittiert. Einfach weil es mehr Fläche zum panieren gibt: Ich werde das nächste mal meine Hühnerteile ausbeinen. :-D

08.09.2018 21:03
Antworten
labuyo

Erst mal, super Rezept! Ich mache das Gewürz in die Eier und lege die Teile dann eine Nacht darin ein. Ansonsten alles gleich wie im Rezept. Die Hühner teile schmecken Bombe!!! Alle die sie probieren wollen das Rezept. Vielen Dank, bei jedem Festle sind diese Fried Chicken immer als erstes weg. Grüße Labuyo

07.09.2018 21:59
Antworten
strippenzieher1964

Sehr gutes Rezept ! AK

26.12.2017 16:22
Antworten
WunderlichBarbara

Gerade gemacht und was soll ich sagen: -Megalecker! !! Von der ganzen Familie Daumen hoch und ein: Mama kannst du wieder machen 😀

05.09.2017 21:09
Antworten
italialady

Hallo Robert _06_05, also ich soll dir von meiner Family sagen, daß sie super lecker waren. Ich habe sie wie oben beschrieben in Öl für ca. 15 Min. fritiert und dann im Ofen weiter garen lassen. Gleichzeitig habe ich noch ein Kartoffel Wedges gemacht. Meine Kids (14+8 J) waren begeistert, daß ich heute abend amerikanisch gekocht habe. 5 * auf jeden Fall. Ciao und danke für diese leckere Rezept. Italialady

17.08.2010 21:34
Antworten
italialady

Hallo, war gerade auf der Suche nach frittierte Hähnchenteilen und bin auf deins gestoßen. Bei den anderen ähnlichen rezepten war eine Marinierzeit. Wir essen in ca. 1 Std. Deswegen kommt mir dein Rezept gerade recht. Werde dir dann berichten, was die Family dazu gesagt hat. Ciao bis später Italialady

17.08.2010 17:36
Antworten
Robert_06_85

Na, dann bin ich ja mal gespannt. Lass mich auf jeden Fall wissen, wie es ankam ... und das anklicken der Sterne nicht vergessen, v.a. wenn es geschmeckt hat :)

17.08.2010 18:58
Antworten
dreichert1

sei gegrüßt welche größe haben deine tassen?

01.02.2010 08:00
Antworten
Robert_06_85

Ich gehe hier von ganz normalen, kleinen Kaffeetassen aus (also die, die heute eigentlich kaum noch jemand benutzt). Wenn du nur Kaffeebecher hast, sollte für den Anfang einer reichen. So wichtig ist das aber auch nicht, v.a. wenn du die Gefrierbeutel-Variante benutzt. Falls du merkst, dass es zu wenig war, einfach noch etwas mehr in den Beutel geben. Die Hauptsache ist, dass alle Hühnerteile am Ende eine dünne Mehlschicht haben. Viel Erfolg ;)

01.02.2010 09:53
Antworten