Bewertung
(96) Ø4,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
96 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.11.2009
gespeichert: 1.653 (20)*
gedruckt: 19.066 (180)*
verschickt: 46 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.09.2006
25.783 Beiträge (ø5,7/Tag)

Zutaten

1 Kopf Wirsing
Zwiebel(n)
  Brühe
200 ml Sahne
1 Msp. Natron
  Salz und Pfeffer
  Muskat
 etwas Butterschmalz
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Wirsing zerteilen, Strunk entfernen und in Streifen schneiden, waschen.
Das Butterschmalz im Topf auslassen. Die Zwiebel klein schneiden, darin andünsten, bis sie glasig ist. Den in Streifen geschnittenen Wirsing dazugeben, ebenfalls etwas anschwitzen, anschließend 1-2 Messerspitzen Natron dazugeben, damit die schöne Farbe erhalten bleibt.
Wenn der Wirsing etwas zusammengesunken ist, mit Brühe angießen und weich kochen. Anschließend den Wirsing mit dem Zauberstab pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Die Sahne zugießen und alles nochmal gut durchrühren.
Der Wirsing soll schön sämig sein, zur Not kann man ihn mit Saucenbinder abbinden oder aber gleich zu Anfang mit einer Mehlschwitze herstellen.