Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.11.2009
gespeichert: 324 (0)*
gedruckt: 12.437 (3)*
verschickt: 28 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.06.2009
314 Beiträge (ø0,09/Tag)

Zutaten

5 kg Gurke(n), zum Einmachen, große, schön fest
1 Pck. Gewürzmischung, für Gurken
  Blätter (Sauerkirsch-), falls vorhanden
  Blätter (Wein-), gibt es auch eingelegt zu kaufen
  Meerrettich, frisch, grob gewürfelt
1 Bund Dill (Gurkendill), frisch, zum Einlegen
  Wasser
50 g Salz, grob, pro Liter Wasser
1 Schuss Essig, pro Liter Wasser
1 EL Zucker, pro Liter Wasser
  Einmachhilfe (Gurkenfest oder Gurkendoktor)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Gurken gut waschen und sauber bürsten. In eine Schüssel schichten, mit Wasser bedecken und 24 Stunden wässern. Danach die Gurken abtrocknen und schichtweise in einen Steinguttopf legen. Pro Schicht Gurken einige Sauerkirschblätter, etwas Einmachgewürz, einige Meerrettichstückchen und Dill zufügen und mit Weinblättern abdecken. Steinguttopf auf einen feuchten Aufnehmer stellen.

Wasser abkochen und pro Liter die angegebene Menge grobes Salz, Essig, Zucker zugeben. Nach Vorschrift und Wassermenge die Einmachhilfe untermischen. Den heißen Sud über die Gurken gießen. Die Gurken müssen mit Sud bedeckt sein.

Sud erkalten lassen. Ein Brett aus Buchenholz oder einen Teller auf die Gurken legen, darauf einen Pflasterstein. Tonne mit einem sauberen weißen Leinen- oder Abtrockentuch abdecken
und zubinden. Die Gurken müssen einige Wochen oder Monate reifen, damit sie den vollen Geschmack erreichen.

Tipp:
Immer nur grobes Salz verwenden. Grobes Salz ist im Metzgereibedarf erhältlich.
Weinblätter werden auch eingelegt in Salzlake verkauft. Diese vor Gebrauch abwaschen und trocken tupfen.