Backen
Kekse
Weihnachten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Walnuss - Mürbeteig - Gebäck

Rezept meiner Mutti

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 25.11.2009



Zutaten

für
200 g Butter
100 g Puderzucker
1 Eigelb
1 Prise(n) Salz
etwas Vanillezucker
100 g Walnüsse, gehackt, mit oder ohne Haut
300 g Mehl, gesiebt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 25 Minuten
Butter, Staubzucker und Eigelb glatt rühren. 1 Prise Salz, den Vanillezucker und die Walnüsse zufügen. Zum Schluss Mehl einarbeiten. Alles sehr gut verkneten und aus dem Teig 2 Rollen formen. Die Rollen im Kühlschrank 3 Stunden ruhen lassen, bis sie sich härten. Dann rausnehmen und in dickere Scheiben schneiden. Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen und ca. 5 Minuten backen. Das Gebäck soll nicht braun werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ChaosKooki

Vielen Dank für das Rezept! ich buk diese Kekse im jährlichen Weihnachtsbackrausch. Ich rollte den Teig auf ca. 0,5mm aus und stach dann die Plätzchen daraus, das klappte sehr gut nachdem der Teig einige Zeit im Kühlschrank verbracht hatte. Ich machte daraus sowohl Doppelkekse mit Konfitüre in der Mitte (noch heiß eingestrichen und zusammengesetzt) und einer halben Walnuß oben auf, als auch Plätzchen mit Zuckerguß und Schokoglasur. Die Ergebnisse fanden großen Anklang bei der Verwandschaft und werden in diesem Jahr sicher wieder gebacken.

05.01.2019 10:44
Antworten
Goerti

Hallo! Deine Kekse habe ich die Tage zusammen mit meiner Tochter gemacht. Der Teig ließ sich gut zu Rollen formen und überhaupt hat alles gepasst. Nur die Backzeit ist für meinen Ofen zu kurz, knapp 10 Minuten war ein Blech im Ofen. Schnelle leckere Kekse, die auch im Sommer schmecken! :-) Grüße Goerti

25.08.2015 09:03
Antworten
wilana

Hallo Ursula1950, mein Teig war sowohl vor der Kühlung als auch danach etwas bröselig. Aber es ging trotzdem ganz gut mit dem Schneiden. Und im Nu war das Gebäck im Ofen. Ich habe es aber so ca. 8-10 Minuten drin gelassen. Goldgelb sind sie geworden, was mir besser gefallen hat als es so ganz hell zu backen. Das Gebäck ist schön mürb und schmeckt uns sehr gut. Liebe Grüße Wilana

23.11.2010 21:22
Antworten