Aufstrich
Frucht
Frühstück
gekocht
Haltbarmachen
Herbst
Vegetarisch
Weihnachten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Petras Adventsmarmelade

ohne Alkohol

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.11.2009



Zutaten

für
1 kg Zwetschgen, entsteint
1 kg Äpfel, schälen, entkernen, würfeln
250 ml Apfelsaft
1 EL Zimt
4 EL Haselnüsse, gehackt
4 Gewürznelke(n)
1 kg Gelierzucker, 2:1

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwetschgen, Äpfel und Apfelsaft zusammen 5 Min. dünsten und dann pürieren. Restliche Zutaten zu den Früchten geben und nach Packungsanweisung kochen. In vorbereitete Gläser abfüllen und 15 Min. auf den Kopf stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DolceVita4456

Kürzlich habe ich diese Marmelade gekocht, allerdings nur das halbe Rezept. Diese Marmelade gehört bei uns zur Adventszeit einfach dazu und alle lieben sie. LG DolceVita

29.11.2016 14:56
Antworten
Schattenschritt

Ich habe die Marmelade als Weihnachtsmitbringsel gekocht und ein bisschen für den "Eigenbedarf" zurückbehalten. Alle waren durchweg begeistert davon! Vielen Dank für das wirklich tolle Rezept!

23.01.2016 20:06
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ob von der Marmelade am Advent noch etwas übrig ist, kann ich nicht Garantieren. Voll Verdiente 5. LG Bianca

20.07.2015 13:57
Antworten
krizel

Hallo Petra - okay, es ist erst September aber mein Zwetschgenbaum hängt eben jetzt voll ... :-) Also hab ich mich bei schönstem Sonnenschein getraut, eine Adventsmarmelade einzukochen. WOW - ich hab es keine Sekunde bereut. Das ist die leckerste Marmelade, die ich jemals fabriziert habe. Meine einzige Abwandlung: Ich habe 3:1 Gelierzucker genommen, meine Zwetschen waren schon sehr süß. Ist prima geworden und aus den restlichen 5 Kilo werd ich sicher nochmal einen Schwung deiner Marmelade zaubern - zum Verschenken einfach perfekt. Danke für das tolle Rezept!! Grüße, krizel

20.09.2010 09:08
Antworten