Schweizer Wurstsalat à la Uschi


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für heiße Sommertage

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (318 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 23.11.2009 811 kcal



Zutaten

für

Für den Salat:

600 g Lyoner (Kalbfleischwurst)
1 große Zwiebel(n)
4 große Essiggurke(n) Spreewälder Art, in Würfel geschnitten
4 m.-große Tomate(n)
1 Paprikaschote(n), rot, mariniert aus dem Glas
300 g Leerdammer

Für die Marinade:

6 EL Weinessig z.B. Salatmeister Vollwürzessig bzw. Altmeister Weinessig
3 Spritzer Flüssigsüßstoff oder Zucker
½ TL, gestr. Salz
1 TL, gestr. Senf, mittelscharfer
1 TL Pfeffer, bunter, aus der Mühle
6 EL Distelöl oder anderes neutrales Öl
120 ml Wasser, evtl. auch mehr
1 Bund Schnittlauch, fein gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
811
Eiweiß
41,48 g
Fett
65,01 g
Kohlenhydr.
9,42 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Lyoner häuten und zunächst in Scheiben schneiden, dann in schmale Streifen. Die Speisezwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden, evtl. etwas wässern, damit die Schärfe nachlässt. Essiggurken und Paprikaschoten aus dem Glas abtropfen lassen und erst in Scheiben, dann in kleine Würfel schneiden. Tomaten waschen und in Spalten schneiden. Den Leerdamer bzw. Emmentaler Käse ebenfalls in schmale Streifen schneiden.

Alles zusammen in eine große Schüssel geben. Mit der Marinade aus Essig, Salz, Pfeffer, Senf und Süßstoff bzw. etwas Zucker, Öl und Wasser begießen und alles gut durchmischen.

Der Wurstsalat sollte für mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchziehen. Bei Bedarf etwas nachwürzen.

Vor dem Anrichten mit Schnittlauch bestreuen.

Dazu schmeckt besonders gut frisches Bauernbrot!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Maclawa

Diesem Salat fehlt es an nichts, er ist perfekt genauso wie er im Rezept steht!

02.08.2022 20:45
Antworten
Paulchen59

So lecker, der beste Wurstsalat den ich bis jetzt gegessen habe.

18.06.2022 09:48
Antworten
annedde2807

Der Wurstsalat ist so lecker; nehme immer Putenlyoner vom BioBauern und für die Paprika frische rot Paprika und mehr Essig. Wir könnten uns "blöd essen" davon.

24.04.2022 18:26
Antworten
Bali-Bine

Hallo! Sehr gut, dein Schweizer Wurstsalat, danke fürs schnelle und einfach leckere Rezept! LG, Bali-Bine

27.03.2022 19:35
Antworten
Lottochef

Schon so oft gemacht, und immer wieder sau lecker

26.03.2022 18:15
Antworten
Eggsbertin

Hallo Uschi, auf der Suche nach einem Wurstsalatrezept - meine Mutter wollte unbedingt mal einen Wurstsalat essen - bin ich auf dein Rezept gestoßen. Von Uschi? Das kann nur gut sein, die Leberkässchnecken sinds schließlich auch! Und was soll ich sagen? Der Salat schmeckt genial! Auch ohne der marinierten Paprika, denn die hatte ich nicht im Haus. Ich hab jetzt die Schüssel weggeschlossen, sonst ist morgen nix mehr davon übrig. *ggg* Begeisterte Grüße Heidi

26.06.2010 20:13
Antworten
mima53

Liebe Uschi heute habe ich den Schweizer Wurstsalat nach deinem Rezept gemacht - schmeckte uns vorzüglich, obwohl ich zuerst die Tomaten vergessen habe (war heute etwas in Eile) - erst während des Essens bin ich drauf gekommen und habe schnell ein paar drunter geschnitten *lach* der dezente Senfgeschmack passt sehr gut liebe Grüße Mima

12.06.2010 20:15
Antworten
ufaudie58

Hallo Mima, erst heute komme ich dazu auf deinen Kommentar zu antworten. Vielen Dank für deine 5***** Bewetung. Freut mich, dass dir mein Schweizer Wurstsalat so gut geschmeckt hat. Gestern hatten wir ihn auch wieder. Im Sommer gibts den sehr oft bei uns. LG Uschi

13.07.2010 06:06
Antworten
Maleila

Hallo, dieser Wurstsalat schmeckt uns das ganze Jahr über, nicht nur im Sommer. Besonders die Soße mit Senf passt sehr gut dazu. Anstatt Paprika aus dem Glas habe ich frische Paprika genommen, hat auch sehr gut gepasst. Vielen Dank für das Rezept. Viele Grüße, Maleila

16.12.2009 08:26
Antworten
ufaudie58

Hallo Maleila, danke dir für die freundliche Bewertung!!! Das mit der frischen Paprika ist auch ne Idee. LG Uschi

16.12.2009 11:00
Antworten