Deutschland
Eintopf
Europa
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
Lactose
Schnell
Schwein
Winter
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dicke Bohnen und Kartoffeln untereinander mit durchwachsenem Speck

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 23.11.2009 366 kcal



Zutaten

für
1 Glas Bohnen, dicke (Saubohnen)
4 große Kartoffel(n), gewürfelt
2 Scheibe/n Speck, durchwachsener, geräucherter (dicke Scheiben)
etwas Schmalz
1 Zwiebel(n), gewürfelt
Salz und Pfeffer
Bohnenkraut
1 Würfel Bouillon

Nährwerte pro Portion

kcal
366
Eiweiß
10,46 g
Fett
13,69 g
Kohlenhydr.
48,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Schmalz im Topf erhitzen und die Zwiebeln darin hell anbräunen. Mit etwas Wasser ablöschen und die Speckscheiben darin garen. Den Speck wieder heraus nehmen und warm halten. Die dicken Bohnen zu den Zwiebeln geben und erhitzen. Mit Salz, Pfeffer, Bohnenkraut und auf Wunsch Bouillonwürfel würzen.

Die Kartoffeln separat in Salzwasser gar kochen, abgießen, stampfen und unter die Bohnen mischen.

Den Gemüseeintopf auf Tellern anrichten und je 1 Scheibe Speck darauf legen. Senf dazu reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Archeheike

Hallo, ich habe heute das Rezept aussprobiert. Ich probiere gerne neue mir unbekannte Gerichte aus. Es war schnell gekocht und hat gut geschmeckt. Gute Alltagsküche für kalte Tage. Ich habe das Rezept etwas geändert. Das Fleisch habe ich in Salzwasser vorgekocht. Dann die angebratenen Zwiebeln mit der Brühe aufgegossen. Dann habe ich es weiter wie im Rezept gemacht. LG Heike

13.12.2017 17:35
Antworten
Ursula1950

Hallo Gerd! Freut mich, das es geschmeckt hat. Ja, einfache Gerichte können auch lecker sein. Vor allen Dingen, wenn es mal schneller gehen soll. LG Ulla

12.12.2012 01:48
Antworten
garten-gerd

Hallo,Ulla ! Einfach und einfach lecker ! Hat mir sehr gut geschmeckt. Vor allem der Senf zum Räucherspeck darf für meinen Geschmack als i-Tüpfelchen auf keinen Fall fehlen. Fotos sind auch bereits unterwegs. Vielen Dank und liebe Grüße, Gerd

14.11.2012 19:59
Antworten