Auflauf
Deutschland
einfach
Europa
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Lactose
Low Carb
Rind
Schnell
Schwein
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Weißkohl - Auflauf

Durchschnittliche Bewertung: 3.87
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.11.2009 548 kcal



Zutaten

für
1 kl. Kopf Weißkohl (max. 1 kg)
500 ml Fleischbrühe oder Gemüsebrühe
20 g Butter
300 g Hackfleisch, gemischtes
150 g Käse, (Gouda)
3 Ei(er)
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
n. B. Kümmel

Nährwerte pro Portion

kcal
548
Eiweiß
34,54 g
Fett
39,73 g
Kohlenhydr.
13,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Kohl putzen, in Achtel zerteilen, den Strunk entfernen und in grobe Stücke schneiden. In der Brühe kurz ankochen und ziehen lassen, damit er nicht mehr so hart ist. Dann abgießen und abtropfen lassen.

Die Butter in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin anbraten, bis es krümelig ist. Dabei ständig wenden, damit es nicht ansetzt. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Weißkohl anschließend unter das Hackfleisch mischen und kurz mitbraten.

Eine Auflaufform ausbuttern und die Mischung einfüllen. Ich lege gern Käsescheiben mit hinein, dadurch entstehen 2 Schichten. Den Käse in gleichmäßige Würfel (ca. 1 ½ cm groß) schneiden und gleichmäßig auf der Mischung verteilen. Alternativ kann man auch ganze Scheiben oder geriebenen Käse verwenden.

Die Eier in einer kleinen Schüssel verquirlen, salzen, pfeffern und nach Belieben mit ½ EL Kümmel würzen. Wer den Kümmel nicht im Ganzen mag, kann auch gemahlenen Kümmel verwenden. Er passt nicht nur geschmacklich sehr gut zu Kohlgerichten, er macht sie auch leichter verdaulich. Die Eiermischung gleichmäßig über den Auflauf gießen.

Die Form zudecken oder mit Alufolie verschließen und bei 200°C im vorgeheizten Backofen 30 Minuten backen. In den letzten 10 Minuten den Deckel bzw. die Alufolie abnehmen, damit die Oberfläche knusprig wird.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Claudette100

Hallo! Wir haben den Auflauf gerade gegessen und es war super lecker! Ich habe etwas geriebenen Käse genommen und etwas mehr Hack. Die Ränder waren richtig schön knusprig! Das werden wir definitiv wieder essen! Dafür gibt es 5 Sterne, Danke für das Rezept!

17.12.2016 19:56
Antworten
schnuff35

Hallo,uns hat der Auflauf sehr gut geschmeckt. Ich habe zu dem Hackfleisch noch eine Zwiebel und eine Knobizehe angebraten ;) Super lecker!!! Lg

08.09.2016 19:25
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbar. Gibt's wieder, besten Dank!!

16.03.2016 12:35
Antworten
meli32

Bin gerade am kochen deines Rezeptes. Bin gespannt wie es ankommen wird. Hab zum Hackfleisch noch eine kleine rote Paprika dazu geschnitten. Werde mit Raclettekäse belegen. Tolle Idee. LG, Meli

12.02.2015 17:13
Antworten
laurinili

Hallo, eine sehr leckere Alternative mit Weißkohl. Uns hat es sehr gut geschmeckt und dies wird mit Sicherheit öfter noch auf dem Tisch stehen. Vielen Dank für deine Idee. LG Laurinili

15.02.2011 13:33
Antworten
Nicky0110

Hallo LadyEsox, Der Auflauf ist sehr gut angekommen. Wird es auf jeden Fall öfters geben. LG, Anika P.S.: Bild folgt noch!

02.08.2010 20:47
Antworten
maedele

hat uns ganz gut geschmeckt. anstatt butter habe ich 1tl olivenöl genommen und das hack (ich habe rinderhack verwendet) in einer beschichteten pfanne angebraten. statt 150g gouda habe ich 80g le gruyere verwendet.

26.03.2010 09:03
Antworten