Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.11.2009
gespeichert: 75 (0)*
gedruckt: 325 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.09.2009
2.089 Beiträge (ø0,6/Tag)

Zutaten

3 Blätter Gelatine, weiße
100 g Schokolade, halbbitter
3 EL Mandelblättchen
Tortenboden, (Wiener, zweimal quer durchgeschnitten)
4 EL Orangenlikör
300 ml Sahne
5 EL Puderzucker
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Halbbitterschokolade hacken, die Hälfte davon im Wasserbad schmelzen lassen. Die andere Hälfte zur Seite stellen.
Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett rösten.

Einen Teil des Wiener Bodens in eine flache Schüssel (ca. 25 cm Durchmesser) legen. Mit Orangenlikör beträufeln.

Sahne mit 3 EL Puderzucker steif schlagen. Die Gelatine nach Anweisung auflösen. 1 EL geschlagene Sahne unterrühren und dann unter die Sahne ziehen.
Geschlagene Sahne auf 2 Schüsseln verteilen. In die eine Schüssel Mandelblättchen und gehackte Schokolade geben. Unter die Sahne in der anderen Schüssel vorsichtig die abgekühlte, geschmolzene Schokolade ziehen.
Die helle Sahne in der mit Biskuit ausgelegten Schüssel verstreichen, aber nur am Rand, so dass in der Mitte eine Mulde bleibt. Hier die Schokoladensahne einfüllen, den zweiten Biskuit auflegen und leicht andrücken. Ca. 3 - 4 Stunden im Kühlschrank durchkühlen.

Zum Servieren auf eine Platte stürzen, die Form abheben. Mit restlichem Puderzucker bestäuben.

Wenn man es etwas fruchtiger mag, kann man vor dem Auflegen des 2. Bodens Erdbeeren oder gefrorene Himbeeren auf die Sahne geben.

Den dritten Wiener Boden anderweitig verwenden oder für den nächsten Zuccotto einfrieren.