Hauptspeise
Reis
fettarm
Geflügel
Herbst
Afrika
Dünsten
Marokko
Mittlerer- und Naher Osten
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Hähnchen mit Couscous, Süßkartoffeln und Kürbis

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 37 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 22.11.2009



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
500 g Kürbis(se), (Hokkaido)
500 g Süßkartoffel(n)
4 Hähnchenbrustfilet(s)
2 EL Olivenöl
1 Liter Gemüsebrühe
1 EL Tomatenmark
1 TL Zimt
2 EL Rosinen
1 Dose Kichererbsen
Salz
Pfeffer
Gewürzmischung (Zhug, aus dem Jemen) alternativ:
Chili
Knoblauch
Koriander
Kardamom und
Kreuzkümmel
300 g Couscous
400 ml Wasser
3 Stängel Koriandergrün

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zwiebeln schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein würfeln oder pressen. Süßkartoffeln schälen und mit dem Kürbis in ca. 2 cm dicke Würfel schneiden.

Hühnchen in Olivenöl in einer Pfanne mit hohem Rand oder einem Schmortopf ca. 4 Minuten goldgelb braten. Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen und ca. 2 Minuten glasig anbraten. Tomatenmark und Cayennepfeffer unterrühren. Gemüsebrühe angießen und alles ca. 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Süßkartoffeln zum Hühnchen geben und etwa 10 Minuten garen. Dann die Kürbiswürfel und die Kichererbsen untermischen. Zimt und Rosinen unterheben. Wenn auch der Kürbis gar ist, alles mit Salz, Pfeffer und Zhug abschmecken.

Das Wasser in einen Topf geben, salzen, aufkochen, Couscous hingeben, Temperatur reduzieren und gar quellen lassen.

Zum Servieren den Couscous mittig auf ein Tebsil oder eine große Platte stürzen. Gemüse um den Couscous schichten und die Filets auf den Couscous legen. So viel von der Brühe über den Couscous geben, dass der gut feucht ist. Die restliche Brühe separat dazu reichen. Korianderblättchen von den Stängeln zupfen und auf das Gericht streuen.

Alternativ kann man statt Filets auch Keulen nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CBR-Lutzi

Es hat uns sehr gut geschmeckt! Sehr einfach zu machen, sehr gesund und sehr interessant. Ich habe die von SchokojunkieNr1 vorgeschlagenen Zimtpflaumen in der Pfanne mit dem Hähnchen mit geschmort, für die weitere Zubereitung herausgenommen und erst zum Schluss nochmal erwärmt. Die waren ein echter Kick dazu. Volle Sternenzahl und ein herzliches Dankeschön fürs Einstellen!

06.03.2018 09:30
Antworten
Caröchen

Uns hat es sehr gut geschmeckt! Allerdings war es viel zu viel, obwohl ich von allem schon weniger genommen und die Süßkartoffeln weggelassen habe. Wird notiert und nächstes Mal mache ich noch weniger :) danke für das tolle Rezept!

16.01.2018 19:57
Antworten
nikks

Hallo Wüstensohn, was meinst du mit einer Dose Kichererbsen? Eine kleine, eine große, wieviel Gramm sollen es sein?

23.12.2017 15:27
Antworten
Noecki-Boecki

leider mag ich keinen kürbis, aber die soße mit dem couscous allein sind für mich schon 5 sterne:)

19.09.2017 16:39
Antworten
MorlinM

Sehr lecker!!! Allerdings habe ich eine ganze Packung Rosinen untergemischt. Dann hat es noch besser geschmeckt :) vielen Dank dafür

10.04.2017 10:29
Antworten
SchokojunkieNr1

Macht genau so meine Schwiegermama aus dem schönen Nador mit Biogemüse aus dem Garten. Sie gibt noch ein paar Oliven hinzu und manchmal ein paar vorher in Zimt und Wasser geschmorte Backpflaumen. Funktioniert auch mit Rindfleisch am Knochen supergut! Danke für dieses authentische Rezept :O))) *****

02.03.2013 13:28
Antworten
CBR-Lutzi

Super Tipp mit dem geschmorten Zimtpflaumen, Das war echt der Kick! Lieben Dank SchokojunkieNr1!

06.03.2018 09:25
Antworten
fougee

Das Rezept gefällt mir richtig gut!! Da werden Erinnerungen an den Urlaub in Marokko wach :) Da ich Kichererbsen weniger mag habe ich ca 400g Möhren genommen, die müssten dann jedoch von Anfang an mit dem Fleisch mitkochen. Die Süßkartoffeln sind sehr schnell zu weich geworden, beim nächsten Mal werde ich sie erst später hinzufügen.

18.10.2011 09:30
Antworten
Bali-Bine

Hallo Wüstensohn! Ich habe heute dein Hähnchengericht ausprobiert, schmeckt sehr gut! Ich habe, weil das auf den Bilder so ausgesehen hat, einfach das Couscous unter die Sauce gemischt, das war sehr fein. Da ich kein Zhug habe, hab ich die Alternativ-Gewürze verwendet plus einer kleinen Prise Ras el Hanout, weil ich dachte, in ein marokkanisches Gericht könnte das passen und so war es auch. Ein schönes Gericht mit tollen Gewürzen, danke für das Rezept! Ich werde noch ein Bild hochladen. LG, Bali-Bine

09.01.2010 14:46
Antworten
Wüstensohn

Hallo Bali-Bine, danke für das nette Feedback. Das Ras el Hanout kann ich mir auch gut dazu vorstellen, ist ja auch eine marrokanische Mischung. LG Wüstensohn

09.01.2010 16:35
Antworten