Fleisch
Hauptspeise
Rind
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Schwein
Winter
Braten
Herbst
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Pats Schweinerouladen mit Rinderhack - Minze - Füllung

ein neues Geschmackerlebnis

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 21.11.2009 442 kcal



Zutaten

für
8 Schweineschnitzel
500 g Hackfleisch vom Rind
8 TL Senf, mittelscharf
2 Knolle/n Knoblauch, rot
1 Handvoll Minze, frische (Apfel)Minze
165 g Sahne, 15% (ca. 1/2 Flasche)
2 EL Öl, (Distelöl)
2 Zwiebel(n)
2 EL Tomatenmark
1 TL Chili, geschrotet
2 EL Wasser
300 ml Rotwein, trockenen
2 Lorbeerblätter
n. B. Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
442
Eiweiß
48,04 g
Fett
21,64 g
Kohlenhydr.
7,99 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zwiebeln und Knoblauch schälen, die Zwiebel klein hacken, eine der Knoblauchknollen durch die Knoblauchpresse geben und mit Senf mischen, die andere in Stückchen nachher mit den Rouladen anbraten.

Die Schnitzel kräftig klopfen, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und mit dem Senf-Knoblauch-Gemisch bestreichen.

Nun das Rinderhack mit den klein gehackten Minzblättchen, dem Tomatenmark, Chili und einer klein gehackten Zwiebel und dem Wasser verkneten bis eine homogene Masse entstanden ist und damit die Rouladen belegen, etwa gleiche Dicke. (Wer will, kann zum Hack noch 1 Ei und etwas Semmelbrösel dazu geben, wie bei Bouletten) Nun mit Rouladennadeln fest stecken oder mit Garn umwickeln, sonst dehnen die Rouladen sich beim Braten aus.

Die Rouladen kurz in heißem Öl von allen Seiten anbraten, dann die Restzwiebel und –knoblauch und den Lorbeer dazu geben und kurz weiter braten und mit dem Rotwein ablöschen und bei geschlossenem Deckel garen. (Beim Schnellkochtopf etwas Wasser zusätzlich hinzu geben, ca. 30 Minuten Garzeit)

Dann die Rouladen warm stellen und die Sauce mit Kochsahne verfeinern und nach Bedarf mit Salz oder Pfeffer abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gs_pe

:D 2 Knollen Knoblauch, rot..... ist nicht das Gleiche wie 2 Knollen Knoblauch..... Der rote Knoblauch wird auch chinesischer Knoblauch genannt, und ist eine Kugel, etwa so groß wie eine Glas-Murmel! Er besteht nicht aus Zehen! Die Menge wäre entsprechend ca. 3-4 große Zehen! Gruß Gs_Pe

11.03.2013 12:36
Antworten
Sozi

Hallo Pat! Hab Dein Rezept gelesen und möchte es nachkochen. Hab dazu aber eine Frage: Sollen da wirklich 2 Knoblauchknollen verwendet werden, oder meintest Du 2 Knoblauchzehen? Mir kommt das ziemlich viel vor, eine Knoblauchknolle ist ja fast so groß wie eine Frauenfaust! das wären ca. 80g Masse pro Knolle. Gruß Sozi

10.03.2013 22:08
Antworten
falfala

Hi Pat, Du hast es geschafft, daß ich mich endlich mal registrieren liess. Die Rouladen waren einfach nur gut. Aufgrund der Grösse der Fleischfladen brauchte ich 100g mehr Hack. Das Ei war auch eine gute Idee (Semmelbrösel und Wasser wurden nicht benötigt), die Minze trat nicht stark hervor. Vielleicht kommt nächstes Mal davon noch etwas mehr hinein. Da ich frischen Kobi hatte, ist nach dem Anbraten "nur" noch eine halbe Knolle in den Topf gewandert. Statt frischer Chili wurde aufgrund von Mangel Japalenopulver auf die Rouladen gestreut (upps, mittelscharfen Senf hatte ich auch nicht, aber dafür den scharfen) und da ich immer viel Sosse zum Einfrieren benötige, habe ich diese noch mit 0,25 L Gemüsebrühe verlängert. Das Rezept ist schon in meiner Datenbank gespeichert und wird hoffentlich noch vielen schmecken. Danke und lieben Gruss Annette

15.03.2010 18:25
Antworten