Rehrücken mit Haselnüssen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Saftiger brauner Kuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 08.11.2003 345 kcal



Zutaten

für
100 g Butter
100 g Puderzucker
3 Ei(er), die Dotter davon
100 g Schokolade, Bitter (Velma)
30 g Semmelbrösel
2 EL Rum
100 g Haselnüsse, gerieben
50 g Mehl, glatt
2 TL Backpulver
8 EL Milch
3 Ei(er), das Eiklar davon
Butter und Mehl für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
345
Eiweiß
8,51 g
Fett
23,96 g
Kohlenhydr.
23,47 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Butter mit Zucker, Dottern und erweichter Schokolade cremig rühren. Die Brösel mit dem Rum befeuchten, Mehl mit Backpulver versieben, Eiklar mit Salz zu festem Schnee schlagen.
Abwechselnd Brösel, Haselnüsse, Mehl, Milch und steifen Schnee unterheben.
Die Masse in eine befettete und bemehlte Rehrückenform füllen und bei 140-160°C (ansteigende Hitze) in zweiter Schiene ca. 55 Min. backen.
Mit Schlagobers servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

philomle

Tolles Rezept!!! Habe die Haselnüsse durch Mandeln ersetzt, ansonsten alles nach Rezept

15.01.2023 11:33
Antworten
-Opa2005-

Was ist den Mehl glatt? 8 EL Milch, warum nicht in ml angegeben?

06.11.2022 09:37
Antworten
chrissy298

Tolles Rezept, danke dafür. Habe mich genau dran gehalten und das Ergebnis ist saftig und richtig flaumig. Am zweiten Tag schmeckt er nochmal so gut. 5 * von mir

22.05.2022 09:37
Antworten
Biborella

Genial, so ein Rezept habe ich gesucht! Genau nach Rezeot gebacken und ructug gut geworden.Danke😊

09.04.2022 14:58
Antworten
AnnaKatu

Hallo , Geht das auch ohne Rum?

25.01.2021 17:45
Antworten
schnittchen70

Hallo Traude, vielen herzlichen Dank für dieses tolle Rezept. Es geht wirklich schnell und einfach. Habe statt Rum Eierlikör genommen, und muß sagen, sehr zu empfehlen !! Konnte nicht mal ein Bild machen, so schnell war er verpuzt. Also, 2 Daumen hoch !! Schnittchen70

12.06.2008 21:12
Antworten
karatecat

Hallo Traude, ein wirklich sehr leckeres Rezept für einen Rehrücken. Schmeckt sehr saftig und ist wunderbar locker. War schneller weg als ich gucken konnte... Danke für das tolle Rezept Birgit

18.09.2007 07:55
Antworten
traude

Hallo Birgit, freut mich, dass euch der Kuchen so gut geschmeckt hat. Wir essen ihn auch sehr gerne. Besonders in der kalten Jahreszeit. Danke für deine gute Bewertung. LG Traude

18.09.2007 17:33
Antworten
Tiniwini

Boa, ich bin immer noch total begeistert von diesem Kuchen! So einen saftigen Rehrücken hatte ich noch nie! Nie wieder kommt uns ein anderer auf den Tisch! Die in Rum getränkten Semmelbrösel sind echt das Highlight! Nur mit der aufsteigenden Hitze hatte ich etwas Problem, diese Verfahren kenne ich nicht und so wurde mir der Kuchen etwas klatschig. Das nächste Mal werde ich ihn einfach "handelsüblich" bei 190°C backen, wie meinen vielen Versuche davor auch. Vielen Dank für diese tolle Rezept, Martina

05.03.2006 11:41
Antworten
gisela m

Da mein Mann immer von dem Rehrücken aus seiner Jugend geschwärmt hat, freue ich mich hier ein Rezept gefunden zu haben. Werde es bestimmt bald ausprobieren. Liebe Grüße gisela m

13.12.2003 18:52
Antworten