Crème brûlée


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Crema catalana mit Crème fraîche

Durchschnittliche Bewertung: 3.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 19.11.2009



Zutaten

für
1 kg Crème fraîche
120 g Zucker, weißer
8 EL Zucker, brauner
20 g Vanillezucker
1 Orange(n), unbehandelt, abgeriebene Schale
2 Eigelb
2 Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Ein tiefes Backblech oder eine entsprechende Auflaufform (die Förmchen für die Creme müssen alle hineinpassen) 1-2 cm tief mit warmem Wasser gefüllt im Backofen auf 180°C vorheizen.

Währenddessen sämtliche Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer gut aufschlagen. Die Mischung auf 10 Förmchen verteilen.

In das Wasserbad im Backofen ein Küchentuch legen und die Förmchen darauf stellen. Eventuell noch etwas kochendes Wasser in das Wasserbad nachfüllen, das Wasser sollte etwa so hoch stehen, wie die Masse in den Förmchen.

Den Ofen schließen und nach 25 Minuten mit dem Zeigefinger eine leichte Druckprobe am vorderstem Förmchen machen. Wenn die Creme sich nun "puddingartig" anfühlt, dann ist sie fertig.

Kalt stellen und die Förmchen mit Klarsichtfolie abdecken bis sie gebraucht werden. Erst vor dem Servieren mit braunem Zucker bestreuen und den Zucker mit einem Bunsenbrenner karamellisieren.

Variationen: Statt der geriebenen Orangenschale könnt Ihr auch mal geriebene Limettenschale ausprobieren. Auch ein wenig Espresso in der Creme ist zu empfehlen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wolfgangdierks

Ich habe eine Avocado untergerührt. War mal ne andere Note.

16.08.2020 23:42
Antworten
wabbi

Ich habe die Creme mit etwas Zitronenschale und Vanille gemacht, weil es Rhabarberkompott und Erdbeeren dazu gab ;-) das hat toll zusammengepasst!

21.04.2013 20:40
Antworten
Mandrix

Hallo wabbi, freut mich das es Dir geschmeckt hat. Ich mag vor allem die orangige Note an der Creme. Falls Du sie mal wieder machst, kann man die Creme anstatt Orangenabrieb auch mit Limettenabrieb zubereiten. Oder beides, Arbeit ist ja die Gleiche. Schmeckt auch sehr gut. ;-) Danke für deine Bewertung! Grüßle zurück Manni

21.04.2013 14:43
Antworten
wabbi

Hab ich also gleich ausprobiert, eine kleinere Menge (200g CremeFraiche) mit 1 Eigelb, es hat prima geschmeckt, war sehr simpel und schnell herzustellen und ist super gelungen. Die Konsistenz toll! Allerdings darf man hier natürlich nicht den klassischen Creme Brulee Geschmack erwarten. Es ist lecker, schmeckt durch die CremeFraiche, etwas in Richtung Käsekuchen. Grüßle Wabbi

21.04.2013 13:08
Antworten
Mandrix

Hallo wabbi, also 2 Eigelb + 2 x Vollei, dann ist es exakt richtig. ;-) Freut mich das Du dich für die Creme interessierst. Einfach mal nachkochen und bescheid geben wie sie Dir geschmeckt hat. ->Ich denke Du wirst es nicht bereuen. LG Manni

18.04.2013 08:00
Antworten
wabbi

1 Kilo Creme Fraiche und nur 2 Eier, ist das wirklich richtig???

17.04.2013 18:35
Antworten
Noocoli

Ich liebe das Rezept. Es ist supersimpel, schmeckt himmlisch und kommt noch besser an! Danke fürs Einstellen.

01.04.2012 11:57
Antworten